10.000 Minuten Telefonskypen für 3,39 Euro

Macnews berichtet, dass der bekannte Chatsoftware-Anbieter Skype nun Flatrates für seinen Voice-over-IP- (VoIP)-Telefondienst anböte. Ist nicht ganz richtig, weil eine Telefon-Flatrate nun einmal per Definition nicht zeitlimitiert sein kann. Aber egal: Wer innerhalb Deutschlands telefoniert, zahlt nur noch 3,39 Euro pro monat, das Ganze ist monatlich kündbar.

Zum jeweils gleichen Preis kann der Skype-Anwender, sei es nun am Mac oder über ein spezielles Skype-Telefon, auch Flatrates in zwanzig andere Länder buchen. Doch auch über einzelne Länder hinaus hat der Anbieter Pakete geschnürt: eine Europa-Flatrate in 20 Länder für 4,54 Euro und eine Flatrate in ganze 34 Staaten für 10,29 Euro im Monat, dann sind beispielsweise auch die USA, Kanada, Australien und Neuseeland dabei. Der Haken: Wo Flatrate draufsteht, ist bei Skype kein unbegrenztes Telefonieren drin. Pro Abo lassen sich genau 10.000 Minuten vertelefonieren – die allerdings sollten auch unverbesserlichen Quasselstrippen genügen.

Einen Einführungspreis gibt es für die Sparsamen unter uns auch: Wer zwei Monate bezahlt, bekommt dafür bis Juni drei Monate. Den ganzen Artikel gibt’s bei macnews.

Advertisements
Advertisements