Apple entschuldigt sich für MobileMe-Probleme

In einer E-Mail, die Apple heute Nacht an seine deutschen (und vermutlich auch internationalen) ehemaligen .Mac-Mitglieder und jetzigen MobileMe-Abonnenten verschickt hat, entschuldigt sich das Unternehmen für den problematischen Start des neuen Dienstes, insbesondere für die groß beworbenen Push-Dienste. Als Entschädigung für die Probleme offeriert Apple allen Betroffenen zusätzliche 30 kostenlose Tage MobileMe.

Wir haben unlängst den Übergang von .Mac zu MobileMe fertiggestellt. Diese Übergangsphase erwies sich als unverhofft holperig.

Obwohl die Hauptdienste wie Mail, iDisk, Sync, Zugang zu meinem Mac sowie Galerie sofort relativ reibungslos wieder hergestellt wurden, war dieser Wechsel bei den neuen MobileMe-Webanwendungen anfänglich mit größerer Problematik behaftet als vorherzusehen war. Jetzt haben wir aber die Hürden bewältigt und die Webanwendungen stehen nun zur Verfügung.

Ein kleines Problem bleibt jedoch noch zu erwähnen und zwar die Bedeutung des Begriffs “Push”, der all das beschreibt, was wir unter MobileMe verstehen. Zwar werden alle E-Mail-, Kontakt- und Kalenderänderungen, die im iPhone und in den Webanwendungen vorgenommen werden, augenblicklich zur und von der MobileMe-Wolke synchronisiert; Änderungen, die jedoch auf Ihrem Mac oder PC gemacht werden, brauchen bis zu 15 Minuten, bis sie mit der “Wolke” oder Ihren anderen Geräten synchronisiert werden. Im Klartext heißt das, dass wir, obwohl alles derzeitig tatsächlich sofort zu und von Ihrem iPhone und den Webanwendungen “gepusht” wird, den Begriff “Push” erst dann wieder benutzen werden, wenn das auch von Ihrem PC oder Mac aus möglich ist.

Wir bedauern die aufgetretenen Unannehmlichkeiten und möchten uns für Ihr Verständnis erkenntlich zeigen, indem wir Ihre MobileMe-Mitgliedschaft kostenlos um 30 Tage verlängern. Diese Verlängerung wird sich innerhalb ein paar Wochen in Ihren Account-Einstellungen widerspiegeln.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der neuen Reihe von Webanwendungen unter me.com und mit Ihrem iPhone und iPod touch, die Sie drahtlos mit den neuen Webanwendungen sowie Ihrem PC oder Mac synchronisieren können.

Nochmals vielen Dank!

Ihr MobileMe-Team

Es ist erfreulich, dass auch das quasi unfehlbare Unternehmen Apple Inc. mit seinem gottgleichen Vorstandsvorsitzenden Steve Jobs Fehler eingestehen kann und sich um wenigstens eine Kompensation bemüht.

Advertisements
Advertisements