USB 3.0 ante portas

Mactechnews schreibt:

Intel hat jetzt die Controller-Spezifikationen für USB 3.0 veröffentlicht, die es den Herstellern ermöglicht, kompatible Geräte zu entwickeln. AMD und Nvidia hatten protestiert, dass Intel in der Vergangenheit Informationen zurückhielt und sich so bei der Markteinführung Vorteile verschaffen wollte. Dieser Streit dürfte nun aber zu Akten gelegt werden. Für USB 3.0 werden zwar Lizenzen vergeben, Lizenzgebühren fallen beim Einsatz jedoch nicht an.

Nachdem nun die gewünschten Informationen zur Verfügung stehen, können die Herstellern mit der Integration von USB 3.0 beginnen. Die ersten fertigen Produkte werden für das kommende Jahr erwartet.

Den ganzen Artikel gibt es bei Mactechnews.

Advertisements
Advertisements