ARRRRRRR! Pirates im Test

Seit ein paar Tagen ist das Remake von “Sid Meier’s Pirates!” für den Macintosh verfügbar. Unser alter Haudegen Käpt’n Holger “Schwarzbart” Saß hat sich das Spiel für euch angeschaut. Seinen Testbericht findet ihr unter diesem Link oder über das Menü “Testberichte”.

Ach ja: Schickt uns doch auch eure Screenshots zum Spiel – wir veröffentlichen sie dann in unserem Testbericht!

Advertisements

0 thoughts on “ARRRRRRR! Pirates im Test”

  1. don.redhorse says:

    Hi Gero!

    auf welcher Kiste hast du es denn damals gespielt? Bei mir war es eine ATARI ST 1040. Bin mir noch nicht so ganz sicher ob ich das Wagnis eingehe die Mac Version zu kaufen, nicht weil ich nicht glaube das es nicht gut ist, viel eher weil ich nicht weiss ob ich wieder wegkomme… Klappts bei dir?

    Elite hast du auch gezockt, kennst du Elite+ auf dem ST? Das zweite Spiel das ich bis zum umfallen gespielt habe. Kennst du den Nachfolger (Frontier)? War schon eher Richtung PC ausgelegt, lief auf dem ST mit Beschleuniger Board aber auch ganz gut. Davon gab es noch einen Nachfolger, hat es der jemals auf den Mac geschafft? Wenn nicht, gebe den Leuten von Feral mal nen Tipp :))

    kaufen oder nicht kaufen, das ist hier die Frage…

  2. Gero Pflüger says:

    Angefangen habe ich mit einer Raubkopie auf dem Commodore 64 meines Bruders. Dann habe ich mir einen PC gekauft (286er mit MS-DOS 3.x), und für dieses System dann auch “Pirates!”. Wirklich losgekommen bin ich von dem Spiel nie. Nachdem ich Anfang der 1990er auf den Mac geswitcht bin, habe ich das Spiel echt vermisst (ich wusste damals nicht, dass es eine Version für den Mac gab). Als 2004 das Remake rauskam, habe ich tatsächlich überlegt, ob ich mir einen PC kaufe für das Spiel, es dann aber unterlassen, da auch eine PSP-Version herauskam. Lieber eine PSP als Windows. Die Mac-Version des Remakes liegt mir noch nicht vor – die hat unser Holger eingesackt. Aber ich kaufe es mir schnellstmöglich 🙂 25 Euro sind ja echt nicht viel.

    Elite habe ich auch gezockt, und als ich es dann vor wenigen Jahren per Emulator noch einmal versucht habe, habe ich mich gefragt, wie ich damals am 64er bloß in diese Raumstationen reingekommen bin, ohne permanent mein Schiff zu zerdeppern…

  3. Holger Saß says:

    Hallo,
    Pirates! ist wirklich wie früher, also wird es wohl etwas Zeit fressen falls du es dir besorgst .-)

    Frontier gabs für PC, Atari ST und Amiga (lt. Wikipedia). Ich habe ne CD32 Version und krame die manchmal an dunklen Winterabenden noch mal raus…
    Ne bunte Freeware Elite-Version ist oolite ( http://oolite.org/ ). Auch hier das Problem mit dem andocken,Gero. Außerdem erscheint es mir etwas schwerer als das Original, das man prima mit dem Power64 Emulator aufm Mac zocken kann (wenn man auf weiße Striche auf schwarzem Untergrund steht)

  4. don.redhorse says:

    Gero, hattest du dir damals die Atari bzw. Amiga Version angeguckt, die sah doch besser aus als die PC Version, vor allem von der Steuerung usw. viel viel besser, aber OK, das war einmal 🙂
    Elite, japp, das Andocken war echt ne Sache, aber man hatte es mit der Zeit raus, ausserdem konnte man sich ja recht früh einen Autopiloten kaufen.

    Pirates, Elite+, Silent Service I und Civ I sind die Spiele gewesen die ich nie bereut habe zu kaufen und die ich echt viel gespielt hat. Auf dem Mac gabs da eigentlich nur StarCraft und UT bzw. Infiltration (UT Mod). Seit nen paar Jahren komme ich so gut wie gar nicht mehr zum spielen…

    Holger, die Feral Seite ist offen, muss nur noch die Kreditkartennummer eingeben… Soll ich oder Soll ich nicht?

    oolite teste ich gleich mal an.

    Eines hatte ich vergessen, F/A 18 Hornet/ Korea, auch ein paar Wochen…

  5. Holger Saß says:

    Don: KAUFEN

    Ach ja, das erste Silent Service…

  6. Gero Pflüger says:

    Railroad Tycoon…

  7. Gero Pflüger says:

    Die Caesar-Reihe…

  8. Gero Pflüger says:

    Die Siedler!!

  9. don.redhorse says:

    Bestellnummer: 3309

    Railroad Tycoon, ok, habe ich auch gespielt, aber nichts im Vergleich zu Civ, irgendwann hat es nicht mehr gefesselt.

    Die Caesar-Reihe…, Caesar II liegt hier noch rum, habe ich auch gespielt, aber nicht wirklich viel, irgendwie war es nicht so mein Fall. Totaly Annihilation habe ich viel mehr gespielt.

    Die Siedler!, japp, die kann man noch mit reinnehmen, das waren auch einige Runden :)))

  10. Holger Saß says:

    Na ja, eigentlich fast alle Cid Meier Spiele. Jerdenfalls jeweils Teil 1.
    Cäsar? Na ja..
    Siedler? Kenne ich nur den 2.Teil, der war ganz nett, außer das die erste Version bei einer Mission immer abschmierte aufm Mac..

    Und wo wir grad bei Blue Byte sind: Battle Isle 1&2 inkl. sämtlicher Erweiterungen und History Line!!! Hammerteile

    Und die Ad&D Rollenspiele… Habe damals zusammen mit nem Kumpel Urlaub genommen und dann haben wir uns vor 2 Rechner gesetzt und die Dinger parallel gezockt… Schöner Urlaub war das 🙂

    Hatten früher die Tage eigentlich 30 Stunden???

  11. don.redhorse says:

    also Civ 2 fand ich auch noch gut, dürfte eines meiner ersten Mac Spiele gewesen sein, drei war auch nicht schlecht, bin aber nicht wirklich zum spielen gekommen.
    Battle Isle, gabs das fürn Mac? Dachte das war ein reines Amiga Game, müsste jetzt nicht das es das fürn Mac gab.

    Kennt noch jemand “Empire”, fürn Atarai gabs da mal einen Clone, “Emperor”, leider in GFA Basic geschrieben, deshalb nicht vernünftig auf MagiCMac o.ä. spielbar, das habe ich damals richtig viel gespielt, aber richtig richtig viel..

    Aber jetzt bin ich erstmal auf Pirates! gespannt… 🙂

  12. don.redhorse says:

    … ähm, 30 Stunden Tage. Kann mich noch entsinnen das der 1040er nie pause hatte, Kumpel hat die Nachtschicht gespielt, ich dann Morgens. Nachmittags und Abends eben zusammen 🙂 Das die Kiste nie heiss gelaufen ist wundert mich immer noch…

  13. Holger Saß says:

    Ja, mein Werdegang war: C-64, Amiga 2000 / 4000, PPC 7200/90, Power Mac G3B/W, iMac G3, Power Mac G5.
    Wobei auf dem A 4000 zum Schluß auch fast nur Mac Software per Emulator lief…
    Aber Atari kenn ich nur als 2600, und Win Kisten nur von der Ferne .-)

  14. Gero Pflüger says:

    Auf Ataris und Amigas hatte ich so gut wie keinen Zugriff. Ich bin samt meinem damaligen Freundeskreis in genau dem Alter gewesen, wo der C64 überall Standard-Homecomputer war und dann kein Geld mehr für “schon wieder so ein Ding” zur Verfügung stand. Der nächste Rechner war dann halt etliche Jahre später schon eine DOSe.

  15. don.redhorse says:

    Ahoy!

    heute ist es angekommen jetzt ist es schon Abend…. Das Spiel hat offenbar eine eigene Zeitzone, um 18:15 angefangen, nur nen paar Holländer gekapert und schon sind zwei Stunden rum… Ich kann das Testurteil nur bestätigen. Pirates! auf 16 Bit war schon echt cool, aber diese Fassung ist genau an den Punkten verbessert worden an denen die 16 Bitter an ihre Grenzen gestoßen sind. Das Spiel an sich wurde aber nicht geändert, es hat den gleichen Flair…

    Da sind Holländer in Sicht, ich muss an Deck…

Kommentare sind geschlossen

Advertisements