DOFUS hat 10 Millionen Spieler

DOFUS, das Massen-Mehrspieler-Online-Computerspiel, das zwar nach eigenen Angaben Nummer 1 in Frankreich ist, dafür aber nach meinem Dafürhalten den dämlichsten Namen der Welt trägt, zählt nun weltweit mehr als 10 Millionen Spieler und 1,5 Millionen Abonnenten. Dies teilt der Hersteller Ankama mit.
DOFUS ist ein Flash-basiertes taktisches Massen-Mehrspieler-Online-Computerspiel (MMO) und hat seit seiner Einführung 10 Millionen Spieler sowie 1,5 Millionen Abonnenten für sich gewonnen. Das Spiel zeichnet sich durch seine mit von Mangas inspirierten Grafiken und sein taktisches Gameplay aus und richtet sich an Spieler jeden Alters.

Seit dem Erscheinen des Online-Rollenspiels im September 2004 steige die Spielerzahl stetig, so Ankama. 30% der Spieler gehörten zu nicht-französischsprachigen Spielergemeinden. Aktuell sei DOFUS in 150 Ländern vertreten und bald in zehn Sprachen verfügbar.

Die internationale Version in Englisch habe seit ihrer Veröffentlichung Tausende von Spielern angezogen, insbesondere in Spanien, Großbritannien, Deutschland, Italien, der Schweiz, Kanada, Brasilien und in den USA. 2007 seien aufgrund des Erfolgs deutsche und spanische Versionen des Spiels eingeführt worden. Italienische, niederländische und portugiesische Übersetzungen seien seit Kurzem verfügbar, weitere vorgesehen.

Die DOFUS-Saga wird mit dem neuen, von Ankama entwickelten Onlinespiel „Wakfu“ fortgeführt, das sich 1000 Jahre nach DOFUS abspielt. Wakfu befinde sich aktuell in der Beta-Testphase und seine Einführung werde angeblich von Presse und von MMORPG-Spielern „mit Ungeduld“ erwartet. (Persönlich glaube ich das nicht. Ich bin sowohl Teil der Presse als auch MMORPG-Spieler. Wakfu interessiert mich nicht die Bohne. Wie seht ihr das?)

Advertisements
Advertisements