US-Spielemarkt: Massiver Umsatzeinbruch

Laut dem IT-Newsdienst Golem.de brachen auf dem US-Spielemarkt die Umsätze um 31 Prozent ein.

Bereits im vierten Monat in Folge sind die US-Umsätze für Spielehardware, -software und -zubehör zurückgegangen. Aber so dramatisch wie im Juni 2009 war der Einbruch schon lange nicht mehr. 31 Prozent weniger als im Vorjahresmonat gaben die Amerikaner für Games aus: Nach 1,7 Milliarden US-Dollar im Juni 2008 waren es 2009 vergleichsweise bescheidene 1,17 Milliarden US-Dollar, so das Marktforschungsunternehmen NPD Group.

Springt rüber zu Golem und lest den ganzen Artikel!

Advertisements
Advertisements