Fragsters: Spielend Geld verdienen

vegasfrontAbseits von Onlinepoker und Sportwetten sucht die Branche nach neuen Geschäftsmodellen. Was liegt da näher als beliebte Spiele mit der Möglichkeit von Geldgewinnen zu kombinieren?

Kwari“ hat das vor ein paar Jahren mal versucht und ist gescheitert. Jetzt meldet Computer Reseller News, das bald ein neues Portal einen neuen Versuch starten will. Die Dänen wollen dabei ausgerechnet mit „Counterstrike“ an den Start gehen und rühren in Person von Allan Jorgensen (Inhaber von Fragsters.com) kräftig die Werbetrommel:

»Auf Fragsters.com gibt es mehrere Arten Counter Strike zu spielen. Gemeinsam ist ihnen jedoch allen, dass der Spieler Geld gewinnt, wenn er seine Gegner erschießt. Er verdient einen Betrag entsprechend dem für jedes Spiel verabredeten Einsatz und Gewinn – z.B. 1 US Dollar bei jedem ”Kill”«

Dabei soll es ein System geben, das annähernd gleich starke Spieler zusammenführt. Inwieweit das funktioniert muss abgewartet werden, ebenso unklar ist auch noch die rechtliche Seite des Ganzen. Ist es jetzt ein (verbotenes) Glücksspiel oder ein (erlaubter) Spielstärkentest mit Gewinnmöglichkeit. Sollte alles gut gehen, dann plant der Anbieter weitere Spiele aus dem e-Sports Bereich wie „FIFA“  oder „World of Warcraft“ anzubieten. Bisher zeigt die Seite allerdings nur einen Countdown zum Starttermin am 7.8. sowie die Möglichkeit passend dazu ein Las Vegas Reise zu gewinnen.

Kritisch ist sicherlich auch der moralische Aspekt zu sehen, besonders wenn solche Werbeaussagen wie „ein Dollar für jeden Kill“ erst einmal unreflektiert und verkürzt wiedergegeben werden. Zu befürchten ist das es in der öffentlichen Diskussion auf „Geld fürs töten“ herausläuft ohne das andere Aspekte erwähnt werden oder das auch nur darauf hingewiesen wird, das es sich immer noch um Pixel handelt, die da „getötet“ werden.

Advertisements
Advertisements