GCO: Fortsetzung im nächsten Jahr

gco_logo_typo_rgb-klein1In einem weiteren interessanten Artikel der heutigen Ausgabe der Leipziger Volkszeitung wird zum ersten Mal von einer Neuauflage der Games Convention Online gesprochen. So sagt der Chef der Leipziger Messe Wolfgang Marzin gegenüber der Zeitung: “Wir planen, die Games Convention Online mittelfristig durchzuführen und der Branche eine eigene Plattform zu geben.”

Darüber hinaus würde Marzin die originale Games Convention am liebsten wieder in Leipzig sehen. Es müsse sich erst noch zeigen, ob die gamescom genauso erfolgreich sein wird, wie die Games Convention es gewesen ist. Im Vergleich mit bislang 350 gemeldeten Ausstellern in Köln, habe die Games Convention im letzten Jahr zur gleichen Zeit 500 Aussteller aufweisen können. Es sei “bemerkenswert”, wenn zur gamescom weniger Aussteller erscheinen sollten, obwohl es der Branche gut gehe.

Marzin hofft, dass sich die GCO spätestens in drei Jahren finanziell trägt. Außerdem müssen sich Firmen der Spielebranche in der Region ansiedeln, so wie Electronic Arts es in Köln gemacht hat.

Ich bin gespannt, wie der Messechef dieses Projekt durchführen will. Sachsens Wirtschaftsminister Thomas Jurk hat seine Unterstützung zugesagt.

Advertisements
Advertisements