It's only iPod but we like it

whatson_icon_music20090909So, nun ist Apples großes Special Event vom 9.9.09 Geschichte. Und was wurde nicht alles spekuliert:

Ein Tablet Mac, BlueRay Unterstützung und vieles mehr. Gebracht hat es einen offensichtlich genesenen Steve Jobs, iTunes 9 und neue iPods.

Fangen wir mit Apples Chefstrategen an: Steve Jobs erstmals seit seiner Lebertransplantation wieder auf den Brettern die die Apple Welt bedeuten.

Begrüßt wurde er erwartungsgemäß mit stürmischem Applaus. Zu beginn des Events sprach Steve Jobs kurz über seine jetzt 5 Monate zurückliegende Operation und erklärte das er wieder voll im Tagesgeschäft sei.

Dann ging es gleich in die Vollen: Das iPhone Betriebssystem hat jetzt in der Versionsleiter die Stufe 3.1 erklommen, welche jetzt die neuen Funktionen von iTunes 9 unterstützt. Und genau das wurde dann auch als nächstes Vorgestellt.

Neben einem neuen Look enthält iTunes verbesserte Genius Funktionen, ein neues Format Names „iTunes LP“,  das beim Anhören der Songs  animierte Songtexte und Begleitinfos bietet sowie Fotos der Interpreten oder Bands und anderes Bonusmaterial zeigt. Damit soll das Gefühl der alten LP in das digitale Zeitalter übertragen werden. Außerdem kann man jetzt per Privatfreigabe seine Mediathek auf bis zu 5 Computern halten und verwalten. Alles zum neuen iTunes und den Download gibts natürlich direkt bei Apple.

Dann ging es um iPods:

Neben den Zahlen (30 Millionen iPhones, 20 Millionen iPod touch, 100 Millionen iPod nano, insgesamt 220 Millionen iPods verkauft, 75.000 Apps im AppStore, 1,8 Milliarden App Downloads, 8,5 Milliarden Songverkäufe über iTunes, 100 Millionen Accounts im iTunes Store), ging es zunächst vor allem um Spiele. Hervorgehoben wurde die breite Auswahl im AppStore und die günstigen Preise. Dann kamen einige Entwickler auf die Bühne: Ubisoft zeigte „Assassin’s Creed“, Gameloft stellte den Shooter „Nova“ vor und EA sprach über „Madden NFL 2010“.

Aber was nützen die schönsten Spiele ohne passende Geräte?

So kamen dann die neuen iPods zum Zuge: Ein erneuerter Touch mit 8, 32 oder 64 GB ab 189.- €. Dabei entspricht das 8 GB Einstiegsmodell dem alten Touch. die beiden größeren Geräte bieten für 279.-€ (32 GB) bzw 369.-€ für das Spitzenmodell neben Sprachsteuerung auch bis zu 50% erhöhte Geschwindigkeit sowie OpenGL|ES 2.0. Allerdings keine eingebaute Kamera, wie viele vorher vermutet hatten. Wer uns etwas gutes tun will, der kauft den neuen Nano über diesen Link.

Als Überraschung des Abends darf wohl der neue iPod Classic gelten. Viele hatte bereits Grabgesänge auf das kleine Speicherwunder angestimmt. Aber es gibt ihn noch, jetzt sogar mit 160 GB Speicherplatz zum gleichen Preis (229.-€. Hier gehts zum neuen Classic im Store.

Was wäre die iPod Modellpalette ohne den kleinsten? So gab es dann auch einen neuen Shuffle zu bestaunen. Farbig ist er wieder, 5 Farben im Metallic Look gibt es sowie eine „Special Edition“ in poliertem Edelstahl Design. Innerlich hat sich nicht verändert, es gibt ihn weiterhin mit 2 und 4 GB für 55.- bzw 75.-€. Für die Special Edition muß man für 4 GB 95.-€ im Apple Store hinterlassen.

Fehlt noch der Liebling der Massen, der laut Apple mit 100 Millionen verkauften Geräten beliebteste Musikplayer der Welt: Der iPod Nano.

Er bekam ein größerer Display und eine Videokamera spendiert, ein Mikrofon (auch für Sprachaufzeichnungen nutzbar und einen Radioempfänger. Damit erkennt jetzt auch Apple an das es Leute gibt die zwischendurch auch mal ganz gerne Radio hören wenn sie unterwegs sind. Bemerkenswert ist die Umsetzung: es ist möglich das Radiohören bis zu 15 Minuten zu unterbrechen und es anschliessend an der alten Stelle wieder aufzunehmen, also eine Timeshift Funktion wie man sie von z.B. von Festplattenrecivern am TV kennt. Die Kamera biete VGA Auflösung und speichert im modernen h.264 Codec ab. Geboten werden außerdem 15 Videoeffekte wie Schwarzweiß oder Wirbeln. Zusätzlich gibt es eine Voice-Over Funktion wie im Shuffle sowie einen Schrittzähler für Wanderer oder Jogger. Erhältlich ist er in 8 neuen Farben für 139.-€ (8 GB) oder für 169.-€ (16 GB). Hier unser Partnerlink. Betont wurde noch einmal die Umweltverträglichkeit der neuen Nanos: kein Quecksilber, BFR frei, kein Arsen, PVC-frei, recyclebar.

Zu sehen gibt es ganze Event als Qicktimestream oder als Podcast, und verabschieded wurde die Menge von Steve Jobs mit den Worten: “We’ll see you soon!”, also Zeit für neuen Gerüchte und Spekulationen, im Oktober steht schliesslich das traditionelle Notebook-Special-Event an …

Advertisements
Advertisements