NVIDIA veralbert seine Kunden – auf Druck der PC-Industrie

Aktueller Herrscher des PC-Grafikkartenmarkts dürfte NVIDIA sein. Doch wie Hardmac berichtet, praktiziert das Unternehmen seltsame Umgangsformen mit seinen Kunden. So werden teilweise einige Jahre alte – und damit quasi steinzeitliche – Grafikkartenmodelle einfach umbenannt, um sie „neu“ wirken zu lassen. Diese Praktik wird von NVIDIA nicht bestritten, aber interessant ist der jammernde Tonfall, mit dem man versucht, sich aus der Affäre zu ziehen.

Schuld sei nämlich die PC-Industrie. Die verlange aus Marketinggründen pausenlos nach neuen Grafikkartenmodellen, um Verkaufsargumente zu erhalten („… und darum ist dein vor einem halben Jahr erworbener PC schon Schrott“). Um diesem Druck gewachsen zu sein, benenne man eben Steinzeittechnik um und erwecke so wenigstens den Anschein, neue Produkte zu verkaufen. Der Kunde scheint das nicht zu merken und kauft die Ladenhüter.

Diskutiert darüber in den Kommentaren!

Advertisements

0 thoughts on “NVIDIA veralbert seine Kunden – auf Druck der PC-Industrie”

  1. Gero Pflüger says:

    „Die anderen sind Schuld“ ist ja bekanntlich das zweitbeste Argument der Welt. Das beste wäre: „Haben wir schon immer so gemacht.“

    Einmal mehr bin ich froh, dass ich Mac-User bin. Da weiß ich genau, dass es sich erst lohnt, mein Gerät etwa alle zwei, drei Jahre durch ein neueres Modell zu ersetzen. Und frühestens alle vier Jahre mache ich das dann auch. Aber ganz bestimmt nicht der Grafikkarte wegen.

  2. Nikolai Seel says:

    Zwar bin ich etwas überrascht, aber wundern tuts mich garnicht. Ich hatte vor meinem Mac 3 od. 4 PC’s ins Fensterlose-Nirvana geschickt. Und der ausschlaggebende Punkt bei der Neukauf war eben die Grafikkarte. Doch wirklich Ahnung hat man davon ja eh nicht. Ich kenne wirklich niemanden aus dem privaten Bekanntenkreis der sich tatsächlich unter dem vollem Namen der Grafikkarte was vorstellen kann oder sich daran orientiert. Meistens beachtet doch der Käufer eh nur die MB Zahl der Grafikkarte. Wie die dann aber vollständig heißt wird gern übersehen… Gibt zwar genügend Hardware-Experten die mir da wiederspechen können. Doch ich seh mich als den einfachen User von der Straße dem es hauptsächlich wichtig ist das die Programme und Spiele flüssig laufen und da hat sich eben die MB Zahl der Grafikkarte bewährt. Um so höher um so besser. Da NVIDIA dabei somit die älteren Modelle auf den Markt bringt und damit durchkommt weil die Leute eh nicht mehr durchblicken, wundert mich nicht. Dreist ist es alle mal…

Kommentare sind geschlossen

Advertisements