[Mac] Battlestations: Pacific wird ausgeliefert

Die deutsche Macintosh-Version von Battlestations: Pacific wird nach Aussage von Application Systems Heidelberg an den Handel ausgeliefert. Das Spiel ist der Nachfolger des überaus erfolgreichen Battlestation: Midway*, für das Ihr unter diesem Link unseren Testbericht findet.

In Battlestations: Pacific erlebt der Spieler die riesigen Seeschlachten im Südpazifik aus der Perspektive beider Gegner: Er steuert die riesige Kriegsarmada der US-Streitkräfte oder kommandiert alternativ die Truppen des japanischen Kaiserreiches. Mehr als 28 packende Story-Missionen, detailgetreue Modelle der Schiffe und Kampflugzeuge, riesige atmosphärische Spielumgebungen und jede Menge einfallsreiche Multi-Player-Szenarios sollen Battlestations: Pacific zu einem Must-Have aller Fans historischer Zweiter-Weltkrieg-Spiele.

Features

(Angaben des Herstellers)

  • Doppelt so groß: Führen Sie amerikanische und japanische Streitkräfte durch zwei gewaltige Kampagnen mit bis zu 28 Missionen und schreiben Sie die Geschichte neu.
  • Befehligen Sie Ihre Flotte: Befehligen und steuern Sie mehr als 100 authentische Prototypen, Jagdflugzeuge, Bomber, Kamikaze-Flieger, Kreuzer, Zerstörer, Flugzeugträger, U-Boote und mehr!
  • Noch mehr Realismus: Erleben Sie eine neue Dimension visueller Realitätsnähe, bei der der Pazifik und seine Inselketten wahrhaft lebendig werden. Tauchen Sie mit der völlig neuen Cockpit-Ansicht in die Action ein und bekämpfen Sie den Feind bei Tag, in der Nacht und unter verschiedenen Wetterbedingungen.
  • Größere Online-Schlachten: Fordern Sie Ihre Freunde in 5 brandneuen und aufregenden Multiplayer-Modi heraus und nehmen Sie an großen Online-Schlachten teil.

Das Spiel kostet um die 40 Euro und sollte demnächst im Einzelhandel, etwa auf dieser Seite bei Amazon* oder hier bei Arktis.de* auftauchen.

Ausführliche Informationen gibt es auf der Produktseite von ASH.

Systemanforderungen

DVD-Laufwerk, Mac OS X 10.5, 1.8GHz Intel Mac Core Duo, 9GB HD, 2048MB RAM, 256MB VRAM
Folgende Grafikkarten werden nicht unterstützt: ATI 1xxx-Serie, NVIDIA 7xxx-Serie und Intel-GMA-Serie

Advertisements
Advertisements