Happy Birthday iTunes

Beinahe wäre er an uns vorbeigegangen, der 10 Jährige Geburtstag von iTunes.
In den vergangenen Jahren hat sich Apples Musikverwaltung zu einem der meistgeliebten oder auch meistgehassten, aber auf jeden Fall wohl zu einem der meistinstallierten Programme gemausert.
Begonnen hat alles im Januar 2001 mit der nicht einmal 5 MB großen Version 1, die es hauptsächlich erlaubte Musik abzuspielen und iPods zu befüllen nachdem diese etwas später zu kaufen waren. Und das war eigentlich auch nur um ein aufgehübschtes “SoundJam”, ein Programm das Apple kurz zuvor samt den Entwickler gekauft hatte. Im Laufe der Jahre kamen immer mehr Funktionen dazu: 2003 kam der iTunes Music Store, 2006 bewegte Bilder, später dann die Genius Playlist und als letzter “Geniestreich” dann noch Ping (Geros Kommentar dazu). Wikipedia fasst die Entwicklung ganz gut zusammen und für Nostalgiger gibt es bei oldapps.com noch ältere Versionen zum Download.
All das führte dazu das wir es inzwischen zwar auf der einen Seiten mit einer mächtigen Medienverwaltung zu tun haben, aber auf der andren Seite ein auf die 30 fache Größe angeschwollenes Monster mit uns herumschleppen (die aktuelle Version 10.1.1. belegt bei mir 158 MB).
Aber wie auch immer: Ich kann mir ein Leben ohne iTunes kaum noch vorstellen, habe alle meine alten LPs und CD importiert und auch die meisten Filme inzwischen iPod Kompatible auf der externen HD liegen. Ohne die Pflege dieser umfangreichen Mediathek hätte ich zwar wohl viel mehr Zeit etwas sinnvolles mit meiner Freizeit anzufangen, z.B. öfter mal ein Spiel zu starten, aber zu viel spielen ist auch nicht gut.
Daher von mir einen Herzlichen Glückwunsch und auf die nächsten zehn…

Advertisements
Advertisements