[Mac] Diablo III: Paypal kommt für Ingame-Trades zum Einsatz

Das Auktionshaus in Blizzards Spiel Diablo III, dessen Beta-Phase bereits für „in kurzer Zeit“ angekündigt wurde, ist eines der Stätten in dem Sequel, auf die die Spieleschmiede heute schon stolz ist. Hier sollen neben den üblichen Ausstattungskäufen mit Spielgold auch Spieler untereinander handeln können und: auch für echtes Geld sollen Utensilien bereitstehen.

Dazu hat Blizzard nun angekündigt, das Schnellbezahlsystem PayPal nutzen zu wollen. PayPal ist ein Bezahlsystem, das durch die Handelsplattform eBay bekannt wurde.

So geht der Trend weiter zu Bezahlinhalten in Spielen. Es kann nur gehofft werden, dass auch ohne den zweiten Griff in die Kasse der Spieler (Blizzards Spielepreise waren noch nie besonders niedrig) alle Dungeons dem Diablo-Zocker offen stehen.

Was haltet ihr von der InGame-Kiosk-Flut?

Advertisements
Advertisements