[iOS] Worms Crazy Golf: Der etwas andere Sport

Tiger Woods wird wohl angesichts dieser „Golfsimulation“ bis in die Haarspitzen ergrauen: Die Würmer stürmen das Grün.

Worms, seit 1995 bekannt aus unzähligen Schlachten, in denen sich die Würmer gegenseitig den Hintern wegschossen haben, bricht auf zu neuen Ufern.
Bisher war es so, dass sich die Würmer gegenseitig das Leben schwer gemacht haben. Diesmal geht es darum, den Unbilden der Natur und den Besonderheiten des Platzes zu trotzen. Golf, dieses faszinierende Spiel, in Reinkultur.
Oder so ähnlich.
Dann wenn man sich das Spektakel näher anschaut, hat diese Golf-Variante doch eher etwas mit den zornigen Vögeln (Davids Angry Birds Test) als mit klassischem Golf zu tun. Auf drei (iPhone) bzw vier (iPad) verschiedenen Kursen gilt es Münzen abzuräumen, versteckte Schätze wie neue Schläger oder Hüte für den Wurm zu finden oder einfach nur den Ball mit einem Schlag einzulochen. Dagegen haben allerdings z.B. die Maulwürfe etwas, trifft man so einen Gesellen, dann greift er sich den Ball und verschwindet damit. Und natürlich dürfen auch die serientypischen Elemente, neben den namensgebenden Würmern also z.B. Minen und explodierende Schafe, nicht fehlen.

Trailer: Worms Crazy Golf Pirate Cave Elements

Und natürlich bietet das Spiel neben der Einspieler-Karriere auch einen Mehrspielermodus, so dass man gegen seine Freunde antreten kann. Dies funktioniert per „Hot-Potatoe-Mode“ auf einem iDevice und per einstellbarer praktischer Flipscreen-Option auch ohne das Gerät dauernd drehen zu müssen.
Also neben Altbekanntem Innovationen wohin man schaut…

Worms Crazy Golf im App Store

[appext 425343189]

[appext 445619853]

Die etwas realistischere Variante

[appext 427647744]

[appext 427704194]

Advertisements
Advertisements