[iOS] Kein Battlefield 3 für iPhone, iPad und Co.

Battlefield 3 Aftershock war der kostenlose Ableger des berühmten Online-Shotters. Nur mit dem großen Unterschied, dass er bei weitem nicht so gut ankam. Das lag in erster Linie an einer Reihe von Bugs, Problemen mit der Steuerung und den Serverzugriffen. Jetzt zog Publisher Electronic Arts die Notbremse. Man sei bemüht, eine Adaption in gewohnter EA-Qualität abzuliefern hieß es erst, nun wurde die komplette Veröffentlichung eingestampft. Die Server gehen ab 31. März offline.

Unfertiges Spiel sang- und klanglos eingestampft

In der Szene wurde der Rückzug positiv aufgefasst. Mehrere Kommentare auf einschlägigen Seiten sprechen von BF3 Aftershock ganz klar als „unfertiges Spiel“. In so fern kann man sich erstens fragen, warum zum Teufel EA so einen Müll herausgebracht hat, der auch noch den Namen eines Toptitels in den Schmutz zieht und warum man dann zweitens nicht wenigstens ein ordentlich Stück Spiel draus gemacht hat, bevor man einfach – mir nichts, Dir nichts – das ganze Projekt einäschert.

Und so sah es aus: 

Advertisements
Advertisements