[Mac] Batman: Arkham City kommt im November für den Mac

Nach “Batman: Arkham Asylum”, dass vor fast genau einem Jahr für den Mac herausgekommen ist, hat Feral Interactive nun auch den Nachfolger Batman: Arkham City für unsere Lieblingsplattform portiert. [singlepic id=1633 w=200 h=240 float=left]Schon im nächsten Monat soll das – bereits auf der PC-Plattform mit Preisen überschüttete – Action-Spektakel herauskommen. Der atmosphärisch dichte Action-Titel der Rocksteady Studios bietet eine fünfmal größere Spielwelt als sein Vorgänger. Feral beschreibt sie etwa so: Arkham City ist eine überwältigende open-world Gothic-Metropole, die eine tiefe Auswahl an Nebenmissionen, Geheimnissen und Puzzles versteckt, so dass Batman alle seine Fähigkeiten und Gadgets braucht, um sie herauszufinden und zu lösen.

[singlepic id=1638 w=600 h=400 float=center]

Alle Packs inklusive

Wie man das von Ferals Veröffentlichungen kennt, kommt auch Batman: Arkham City in der Game-of-the-Year-Edition, die jeden erdenklichen download Zukauf-Inhalt bereits mitbringt. Konkret eingegangen wird in der entsprechenden Pressemitteilung auf “Harley Quinn’s Rache”, in der Batman und Robin gemeinsam hinter die finsteren Plänen von Harley kommen müssen und die Tore des städtischen Mega-Gefängnisses für immer schließen. Auch ein Catwoman-Pack wird mitgeliefert, sowie das Robin-und-Nightwing-Bündel.

Am Liebsten hätte Arkham City acht Gigabyte RAM

Feral hat nur vorläufige Systemvoraussetzungen herausgegeben und das auch nur zaghaft. Man geht bei dem Londoner Softwarestudio davon aus, dass es schon ein Mac mit 2 Ghz. Prozessor, 4Gb Ram und 256Mb Grafikkarte sein muss. Empfohlen werden vorläufig 2.4 Ghz., 8 Gigabyte Ram und eine Grafikkarte mit 512MB Speicher. 16 Gigabyte Platz benötigt das Spiel voraussichtlich auf der Festplatte, das System sollte mindestens die Kennung Mac OS X 10.7.4 tragen. Über die finalen Voraussetzungen halten wir Euch natürlich auf dem Laufenden.

Trailer Video (englischsprachig):

[nggallery id=116]

 

Advertisements
Advertisements