Sechs neue Titel bei Steam angekündigt – z.B. Shadowrun Returns, Brave New World, Europa Universalis IV

Sie könnten nicht unterschiedlicher sein, die sechs Neuzugänge, die die Plattform Steam angekündigt hat. Von der Fortsetzung eines großen Klassikers (Europa Universalis IV), über ein großes Add On (Civ V: Brave New World) bis zum Underground-Independent-Titel (Shadowrun Returns) geht die Bandbreite. Dazu mischt sich ein Casual-Game (Toki Tori 2), ein düsteres Action-Adventure (The Raven – Legacy of a Master Chief) und ein Ballerspiel (Smashmuck Champions).

In Europa Universalis IV geht es ein weiteres Mal darum sich der Welt zu bemächtigen. [singlepic id=2566 w=200 h=240 float=left]Dabei stehen umfangreiche Mittel, wie Handel, Diplomatie und Krieg zur Verfügung. Das Spiel ist neuerdings komplett in 3D angelegt und überspannt eine Epoche von über 300 Jahren. Am 27. Juli soll der neueste Titel der Paradox-Spieleschmiede herauskommen. 39,99 Euro beträgt der Vorbestellungspreis bei Steam. Ein 2Ghz.-Intel Prozessor, eine 1Gb-bestückte Grafikkarte, 2Gb Ram und genauso viel Platz auf der Festplatte benötigt der Strategieriese. Mindestens Mac OS X 10.6.8 sollte auf dem Rechner laufen.

Brave New World ist die neueste Erweiterung des Strategiespiels Civilization V. [singlepic id=2565 w=300 h=240 float=right]Am 12. Juli 2013 erscheint das Paket vollgepackt mit neun neuen Zivilisationen, acht neue Wunder und zwei neue Szenarien sind nur einige Features, das noch für 26,99 Euro (10 Prozent Vorbestellungsrabatt schon eingerechnet) bestellbar ist. Der neue Kultursieg, die internationalen Handelszentren und neue Politiken und Ideologien bietet das Addon weiterhin. Ein Dual Core Prozessor (empfohlen Quad Core) mit mindestens 2.4 Ghz. sollte den Rechner dafür antreiben. Wer dann noch eine 256Mb-Grafikkarte (Chip-Set integrierte Grafik ausgeschlossen, 512Mb empfohlen)) und 2Gb RAM (Empfohlen 4Gb) sein eigen nennt, kann Brave New World ohne Probleme spielen.  Es ist 8Gb groß und benötigt mindestens Mac OS X 10.6.4.

[singlepic id=2568 w=250 h=240 float=left]Aus einer Kickstarter-Kampagne entstand Shadowrun Returns, das am 25. Juli das Licht der Welt erblicken soll. Das Endzeit-Rollenspiel in Iso-Ansicht besticht durch viele Optionen, die aus dem gleichnamigen Pen- & Paper-Rollenspiel bekannt sind: Viele Rassen (Orks, Trolls, Elfen) und Klassen, eine Menge an Ausrüstung und Optionen, sowie detaillierte  Attribute und Fähigkeiten. Noch ist das rundenbasierte Abenteuer für 17,09 Euro zu haben. Gerade mal 1.6 Ghz. Taktung benötigt der Prozessor des entsprechenden Rechners. 2Gb RAM und gleich viel HD-Platz werden zu dem benötigt, sowie mindestens Mac OS X 10.5.

[singlepic id=2570 w=200 h=240 float=right]Toki Tori 2 ist der bunte Sidescroller, der bereits ab dem 11. Juli bei Steam erhältlich sein wird. Das niedliche Hühnchen bietet eine Reihe von Optionen in den stimmungsvollen Umgebungen voller schnuffiger Freunde und schräger Gegner. Anscheinend soll das Spiel erstmal als Beta laufen, über Preise schweigt sich die entsprechende Seite aus. Ein Intel Core Duo Prozessor (i5 empfohlen), 2Gb RAM, mindestens 512Mb Grafikpower (1GB) und Mac OS X 10.7 (besser 10.8) werden dazu vorausgesetzt. Auf der Platte nimmt Toki Tori 2 etwa 1Gb Platz in Anspruch.

Wer the Raven – Legacy of a Master Thief jetzt vorbestellt, erhält neben der Preissenkung auch die Premium-Version zum Preis der Standard-Version. [singlepic id=2567 w=220 h=240 float=left]19,99 Euro sind für das Krimi-Abenteuer zu berappen (später kostet das Spiel 24,95 Euro). Das Echtzeit-Adventure kommt in HD, 3D und am 23. Juli raus. Für fortgeschrittene Fans des Genres hat der Titel entsprechende Puzzle und Punktesysteme im Angebot. Anfänger können eines Notizblocks und Hilfe-Mechaniken bedienen. 2Ghz.-Prozessor, 2Gb RAM und mindestens eine Nvidia-Karte der Serie 8xxx, bzw. ATI Radeon X1600 sind dazu nötig. Ab Mac OS X 10.5.8 geht der Spaß los.

[singlepic id=2569 w=220 h=240 float=right]In Smashmuck Champions geht es um das gegenseitige Töten. Der Multiplayer Online Battle Area (MOBA)-Titel soll dann fünf verschiedene Spielmodi enthalten. Sieben Maps und über 600 Extras sind dann im Spiel. Der Shooter, zu dem weder ein genauer Veröffentlichungstermin (nur: 2013), noch der Preis bekannt sind, benötigt einen 2.5 Ghz. getakteten Prozessor (Empfohlen: 3Ghz.), 2Gb RAM (besser: 4 GB) und mindestens eine Grafikkarte vom Typ  Nvidia 6xxx. 600Mb Platz sollte auf der Festplatte frei sein (Empfohlen 1Gb).
Von Raimund Schesswendter

Advertisements
Advertisements