Boulder Dash: Rockford wird 30 und kommt zurück

Boulder Dash war eines der cleversten Spiele die ich jemals auf dem C-64 gespielt habe. Eigentlich war es nichts besonderes. Man gräbt sich mit seiner kleinen Spielfigur, Rockford heisst der Held, durch den Untergrund auf der Jagd nach Diamanten. Hat man eine gewisse Anzahl eingesammelt öffnet sich der Ausgang und ab gehts zum nächsten Level. Wer nicht aufpasste bekam einen Felsen auf den Kopf oder wurde von einem der Gegner aus dem Spiel genommen. Klingt jetzt vielleicht nicht besonders spannend aber die Level waren toll designed. Es gab kleine Rätsel zu lösen da man nur einen Stein verschieben konnte, lagen zwei hintereinander war der Weg versperrt. Und man konnte mit den Monstern allerhand anstellen, da sie bestimmte Verhaltensweisen hatten. So konnte man sie zum Beispiel aus dem Weg räumen indem man sie auf speziell gegrabenen Rennstrecken im Kreis laufen lies.
Ach was, hier gibt es mal die ersten beiden Level von damals zum anschauen:

Gut, die Grafik ist vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß, aber 30 Jahre sind ja auch ein ziemlich lange Zeit. Und jetzt hat „Tapstar InteractiveBoulder Dash 30th Anniversary angekündigt. Tapstar? Ok, vielleicht nicht unbedingt die erste Adresse die uns in den Sinn kommt wenn wir an Spielentwicklung denken. Aber gegründet wurde das Studio von Chris Grey, einem der Boulder Dash Väter. Und zur Unterstützung ist das andere Elternteil, Peter Liepa, angeheuert worden. Also vielleicht doch nicht die schlechtesten Vorraussetzungen.

Die Featureliste ist zwar kurz, lässt aber hoffen:
50 neue Level mit verbesserter Physik soll es geben. Die Grafik wird natürlich aufpoliert. Spieler können per Combos extra Punkte abstauben. Rockford kann endlich auch diagonal bewegt werden und es wird einen Leveleditor geben.
Der Zeit geschuldet ist die Einführung eines weiblichen Gegenstücks zu dem alten Haudegen und der Verkauf zusätzlicher Level als In App Kauf per „Cave Packs“.

Aber wenigstens scheint Rockford dem Schicksal seine alten Weggefährten Pitfall Harry zu entgehen, dessen Wiederauferstehung als Endlos Runner mit dem alten Spiel aber auch so gar nichts zu tun hatte.
Erscheinen soll Boulder Dash 30th Anniversary zunächst für iOS und Android „early 2014“, also wohl bald. Die Mac und Windowsversion sowie „ausgewählte Konsolen“ sollen dann folgen.
Wenn die Steuerung hinhaut und die Level ähnlich schlau wie im Original gebaut sind, dann wird es sicher eines meiner neuen Favoriten werden.
Ich bin gespannt.

Advertisements
Advertisements