Toren: Eine mystische Reise

Auf der Gamescom konnte ich einen ausführlichen Blick auf Toren werfen. Swordtales, ein kleines brasilianisches Studio, arbeitet seit 2011 an dem aussergewöhnlichen Titel.
In dem Spiel helft ihr der Heldin, anfangs ein kleines Mädchen namens Moonchild, aus der Gefangenschaft des Toren, eines mächtigen Turmes zu entkommen.
Im Laufe des Spieles wird Moonchild immer älter und mit der Veränderung des Mädchens ändert sich auch das Spiel.
Als Kind gilt es noch relativ einfache Rätsel zu lösen, als Jugendliche kommen erste Kämpfe, Geschicklichkeitsübungen und schwierigere Aufgaben hinzu. Ist Moonschild in der Blüte ihres Lebens dreht auch das Spiel noch einmal richtig auf, denn jetzt gilt es auf der Flucht aus dem Turm gegen mächtige Drachen zu kämpfen. Im letzten Abschnitt der Flucht gilt es schliesslich wieder verstärkt Rätsel zu lösen und mit magischen Runen zu hantieren. Und die ganze Zeit gilt es den magischen Baum am Leben zu halten mit dessen Hilfe Moonchild die Spitze des Toren und damit ihre Freiheit erreichen kann.
Das ist doch wirklich einmal eine extrem clevere Idee das Spiel spannend zu halten, oder nicht?

Im Laufe der Entwicklung hat das Spiel so auch schon einige Preise abgesahnt, etwa den des besten PC Spiels auf der E-Games 2011. Und selbst die brasilianische Kulturförderung war von dem Projekt dermassen angetan, das es seine Fördertöpfe geöffnet hat um die Entwicklung zu Unterstützen. Die Spielwelt ist dabei von Guillermo del Toros Kultfilm Pans Labyrinth inspiriert. Die Welt ist detailreich in Szenen gesetzt, besonders Stolz sind die Macher auf die Wettereffekte, und abwechslungsreich gestaltet.
Der Schwierigkeitsgrad ist dabei nicht zu leicht, die Reise soll ja schliesslich auch eine Herausforderung sein.
Es erwartet uns also ein wirklich aussergewöhnliches Spiel.
Stellt sich nur die Frage wann. Momentan sind die Entwickler im Endspurt und hoffen Anfang 2015 das Spiel fertig zu haben, dann soll es für Windows, Mac und Playstation erscheinen. Aber wie mir Vitor Leães versicherte will man alles richtig machen und das Spiel erst auf den Markt bringen wenn es wirklich fertig ist.
Ich finde die Zeit sollte man ihnen auch wirklich geben, dann halb gare Spielkonzepte mit Zero Day Patches gibt es nun wirklich genug.
Wenn es soweit ist, dann werdet ihr es auf jeden Fall bei uns erfahren. Und natürlich werden wir testen ob das Spiel am Ende hält was es momentan verspricht, nämlich uns ein außergewöhnliches Spielerlebnis zu schenken.

Advertisements
Advertisements