Anki OVERDRIVE ist da

Die Älteren unter Euch erinnern sich bestimmt noch an die Carrera-Bahn: Kleine Rennwagen flitzten elektrisch angetrieben auf frei zusammengesteckten Bahnen durchs Kinderzimmer. Ursprünglich waren das nur zwei parallele Schienen, in denen die Stromabnehmer der Fahrzeuge steckten. Die Kunst war es, das Gefährt nicht aus der Kurve tragen zu lassen. Anki OVERDRIVE bringt den Rennspaß ins 21. Jahrhundert: Carrera trifft Mario Kart.

Gespielt wird Anki OVERDRIVE per Smartphone (iOS und Android), entweder zusammen mit Freunden oder alleine gegen die Künstliche Intelligenz. Dank des modularen, magnetischen Streckensystems können in Sekundenschnelle neue Kurse konstruiert werden. Ingame-Upgrades ermöglichen die Erweiterung der Autos durch stärkere Waffensysteme, höhere Geschwindigkeit oder eine bessere Verteidigung. Das System Anki OVERDRIVE ist eine physikalische Bahn mit physikalischen Fahrzeugen und eine App (iOS und Android), die das Smartphone per Bluetooth mit den Fahrzeugen verbindet.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Weil das Ganze eben ein »richtiges« Produkt ist, kostet es auch einen stattlichen Preis: 180 Euro sind für das Starterpack* fällig. Im Starterkit sind zwei Robotik-Supercars enthalten, sechs 90°-Kurvenelemente, vier gerade Streckenelemente, zwei Brückenpfeiler, eine Ladestation für vier Autos sowie ein Reifenreiniger. Darüber hinaus könnt Ihr verschiedene Ergänzungssets und neue Fahrzeuge separat erwerben*.

Weihnachten ist nicht mehr weit…

 

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisements