Gamescom 2016 – Mystery, Mäuse, Möchtegern-Piraten bei Application Systems Heidelberg

Auch der süddeutsche Publisher Application Systems Heidelberg war auf der Gamescom 2016 vertreten. Mit im Gepäck waren unter anderem Spiele für Mac und iOS.

[contentad]

Natürlich war auch Application Systems Heidelberg auf der diesjährigen Gamescom vertreten. Wir besuchten den Publisher und Entwickler am GamesBW-Stand im Businessbereich. Hier versammelte das Land Baden-Württemberg einige innerhalb seiner Grenzen ansässige Unternehmen der Spiele-Branche.

Der Chef von Application Systems, Volker Ritzhaupt, sowie Marketing-Chef Marcel Mechler und eines der Entwickler-Teams nahmen sich Zeit für uns und zeigten uns vier interessante Spiele für Mac und iOS (sowie Android und Windows).

Gamescom 2016: Bei Application Systems Heidelberg gab es mit Cape Lucem auch ein interessantes VR-Spiel (nur Windows) zu sehen
Gamescom 2016: Bei Application Systems Heidelberg gab es mit Cape Lucem auch ein interessantes VR-Spiel (nur Windows) zu sehen

Unforeseen Incidents – Mystery-Adventure für Mac

Vom Point-And-Click-Adventure Unforeseen Incidents (wir berichteten) zeigten uns die Entwickler eine spielbare Demo. So durfte ich die ersten Minuten anspielen. Schnell zeigte sich, dass das Spiel sehr dialoglastig ist. Das bestätigten mir auch die Entwickler. Allerdings können ungeduldige Gemüter die Dialogsequenzen auch überspringen, ohne den roten Faden der Geschichte dabei zu verlieren.

Wer jedoch eine dichte Geschichte bevorzugt und sich tief in die Atmosphäre des Mystery-Abenteuers hineinziehen lassen will, sollte sich die Zeit nehmen, um die Dialoge in Ruhe zu genießen. Es scheint bereits viel Herzblut nicht nur in die Dialoge, sondern auch in die Grafik hineingeflossen zu sein.

Auch die Hintergrundmusik konnte schon ein wenig von dem erahnen lassen, was im fertigen Spiel auf uns warten wird. Einige der Stücke sollen noch mit echten Instrumenten eingespielt werden.

Insgesamt sind für das Spiel ungefähr 60 Szenen geplant. Erscheinen soll das Spiel im Frühjahr 2017 unter anderem für Mac.

Weitere Informationen zum Spiel gibt es bei Application Systems Heidelberg.

"<yoastmark

Nelly Cootalot – The Fowl Fleet (Mac)

Nelly Cootalot: The Fowl Fleet – von einem Stoff-Affen verhext
Nelly Cootalot: The Fowl Fleet – von einem Stoff-Affen verhext

Piratin und Vogel-Freundin – das sind die Professionen der jungen Nelly. Ihr zweites Abenteuer ist vor einiger Zeit auch für den Mac erschienen. Es trägt den Titel Nelly Cootalot – The Fowl Fleet. In dem tollen Point-and-Click-Adventure beginnt der böse Baron Breitbart, harmlose Seevögel unter einen magischen Bann zu stellen. Das kann Nelly natürlich nicht zulassen. Und so beginnt ein duschgeknalltes Abenteuer mit einem Stoff-Affen, ein paar Wikingern, einigen Piraten und noch sehr viel mehr Vögeln.

Die Mac-Version haben wir bereits getestet und für gut befunden. Natürlich war Nelly auch auf der Gamescom mit dabei. Mehr zu Nelly gibt es auf ihrer offiziellen Webseite.

Das Spiel gibt es direkt bei Application Systems Heidelberg (Collector’s Edition Box/Download)*, im Mac App Store und bei Steam.

Nelly Cootalot: The Fowl Fleet
Nelly Cootalot: The Fowl Fleet
Entwickler: Alasdair Beckett-King, Application Systems Heidelberg
Preis: 19,99 €

Update für Frag doch mal… die Maus! (iOS)

 

Frag doch mal… die Maus! (Bildrechte: Application Systems Heidelberg)
Frag doch mal… die Maus! (Bildrechte: Application Systems Heidelberg)

Für die iOS-App Frag doch mal… die Maus!, die auf der gleichnamigen Familien-Gameshow im Fernsehen basiert (wir berichteten), steht ein wichtiges Update an. Bei diesem Spiel versammeln sich bis zu vier Mitspieler an einem Gerät. Besonders auf einem kleinen Smartphone-Bildschirm ist es für bis zu vier Spieler schwierig, gleichzeitig die Antworten auf die Quiz-Fragen einzugeben.

Mit dem nächsten Patch soll daher die Möglichkeit eingeführt werden, dass die Quiz-Teilnehmer nacheinander Ihre Antworten auswählen können, ohne dass ein Mitspieler einen Nachteil dadurch hat.

Das Spiel gibt es für iPhone, iPad, Mac sowie Android-Smartphones und -TabletPCs. Mehr Informationen zum Familienspiel gibt es hier.

Virtual Reality mit Carpe Lucem (Windows)

Virtual Reality (VR) ist in aller Munde. Auch Application Systems hat bereits ein entsprechendes Spiel im Angebot. Aufgrund der fehlenden VR-Unterstützung seitens Apple gibt es Carpe Lucem leider nur für Windows. Ich habe mir am Stand des Publishers die 3D-Brille aufgesetzt und damit mein erstes VR-Game gespielt.

In Carpe Lucem geht es darum, verschiedenfarbige Lichtstrahlen mit Spiegeln so umzulenken, dass sie auf gleichfarbige mechanische Blüten treffen und diese dadurch öffnen. Hat man alle Blüten um sich herum geöffnet, geht es zum nächsten Level.

Mir hat das Spiel sehr viel Spaß gemacht. Hoffentlich unterstützt Apple bald auch die Virtual-Reality-Technik. Denn diese Art von Spielen scheint eine Menge Spaß zu machen.

Weitere Informationen gibt es auf der Webseite zum Spiel.

Kaufen kann man Carpe Lucem direkt bei Application Systems Heidelberg* und bei Steam.

Carpe Lucem - Seize The Light VR
Carpe Lucem - Seize The Light VR
Entwickler: Hammer Labs
Preis: 14,99 €

Neues Spiel für iOS und Android

Außerdem konnten wir einen Blick auf ein ein iOS-Spiel werfen, das derzeit in der Mache ist. Darüber hinaus soll es auch für Android erscheinen. Leider dürfen wir noch nicht mehr verraten. Nur so viel: Es wird sicher viel Spaß machen auf dem iPhone und auf dem iPad.