Linux-Version von Deus Ex: Mankind Divided kommt bald – Mac-Version liegt auf Eis

Der britische Publisher Feral Interactive hat heute bekannt gegeben, dass die Linux-Version des Action-Spiels Deus Ex: Mankind Divided kurz vor der Veröffentlichung steht. Die Mac-Version, die zeitgleich erscheinen sollte, wurde allerdings vorerst auf Eis gelegt.

[contentad]

Linux-Spieler dürfen sich freuen. Feral Interactive hat heute bekannt gegeben, dass die Umsetzung von Deus Ex: Mankind Divided für die Plattform mit dem Pinguin-Maskottchen am 3. November 2016 erscheinen wird. Mankind Divided ist der erste Teil der Serie, der für Linux veröffentlicht wird.

Deus Ex: Mankind Divided verträgt sich nicht mit Metal

Doch mit dieser guten Nachricht geht eine schlechte einher – und zwar für Mac-Spieler. Obwohl Mac- und Linux-Version zeitgleich erscheinen sollten, hat Feral Interactive die Mac-Version vorerst auf Eis gelegt. Als Grund nennt der Publisher, dass man auf ein Update der Metal-API warte. Scheinbar soll dieses Update am Ende des Jahres veröffentlicht werden. Möglicherweise ist damit ein macOS-Update auf Version 10.12.1 gemeint – oder eine spätere Version.

Deus Ex: Mankind Divided (Bildrechte: Feral Interactive)
Deus Ex: Mankind Divided (Bildrechte: Feral Interactive)

Warum man auf dieses Metal-Update wartet, gibt Feral nicht an. Deus Ex: Mankind Divided ist das erste Spiel der Briten, das auf Apples eigene Grafik-API setzt, die mit OS X 10.11 auf dem Mac Einzug gehalten hat. Eventuell ist man bei Feral auf programmiertechnische Schwierigkeiten mit der neuen Technik gestossen, die sich nur durch ein Update beheben lassen.

Bislang haben nur sehr wenige Publisher Mac-Spiele mit Metal-Unterstützung veröffentlicht. Uns ist nur World of Warcraft von Blizzard bekannt. Beim beliebten MMO bringt Metal deutlich mehr Leistung als OpenGL. Da Blizzard allerdings Herr seines Codes ist, ist man bei dem US-amerikanischen Publisher in der Lage, neue APIs leichter implementieren als Portierungshäuser wie Feral, die den Windows-Code Mit OpenGL oder DirectX von den Original-Entwicklern vorgelegt bekommen und sich damit erst auseinander setzen müssen.

Wir hoffen, dass Feral die Probleme mit Metal schnell gelöst bekommt. Bis dahin haben sie uns ja genug Stoff zum Spielen gegeben. Es ist ja gerade erst Mad Max erschienen (mehr Infos dazu gibt es hier). Das will erstmal durchgespielt sein. Bis dahin können wir gerne noch auf Deus Ex: Mankind Divided warten.

Abwarten und Mad Max spielen

Mad Max gibt es unter anderem im Mac App Store. Dort findet Ihr auch den Vorgänger von Mankind Divided – Deus Ex: Human Revolution. Damit könnt Ihr Euch nochmals intensiv auf Mankind Divided vorbereiten. 😉

Mad Max
Mad Max
Preis: 21,99 €

Trailer zu Deus Ex: Mankind Divided