Gamescom 2013: Ein Messerundgang mit der Apple Brille

Dieses Jahr steht die Gamescom ganz im Zeichen des neusten Konsolenkrieges, Sowohl Sony als auch Microsoft stellen die nächste Generation ihrer Spielplattformen vor und alle konzentrieren sich ganz auf den Launch der neusten Hardware für das Wohnzimmer.
Wirklich alle? Nein, zwei tapfere Redakteure machen sich auf den Weg nach Köln um Neues für den Mac und iOS Geräte zu finden.
Gamescom 1Während David, als Chef und Expeditionsleiter des Unternehmens gleich nach dem Eintritt zu seinem ersten Termin stapft streife ich erstmal durch die Hallen und schaue mir alles an, immerhin ist das meine erste Gamescom.

Laut ist es, und bunt und schon morgens ziemlich voll, jedenfalls an einigen Stellen. Also genau wie es zu erwarten war. Und es gab einiges zu entdecken, selbst für uns.

Fangen wir mit den großen der Branche an:

Sims 4Electronic Arts: Viel Neues hatte der Riese nicht mit. Für MacOS relevant sind zwei Neuigkeiten: Die Sims 4 kommen 2014 auch für Macs und die Sims sollen „emotionaler“ werden. Die zweite Neuigkeit ist das es keine Neuigkeiten gibt. FIFA 12 ist nach wie vor das erste und einzige halbwegs aktuelle FIFA das es für Macs gibt. Aber FIFA 2014 wird für iOS erscheinen und zwar als Freemium Titel! Da weiß ich jetzt ehrlich gesagt nicht ob ich lachen oder weinen soll. Wird es Elfmeter im Zehnerpack für 1,49€ geben?
Und es wurde eine Erweiterung für Plants vs. Zombies 2 angekündigt, Titel „Far Future“. Hoffentlich kümmern sie sich erstmal um die zahlreichen Bugs die David seinen Test vermiest haben.

Siedler OnlineUbisoft: Hatte auch nicht so viel neues für uns Mac Enthusiasten dabei. Gezeigt wurde Rocksmith 2014, eine Art Guitar Heroes, nur das man damit wirklich Gitarre spielen lernen kann. Und es gab die neuen Heros of Might and Magic Spiele zu sehen. Zumindest den Taktik Ableger Might & Magic Heroes Online werden wir spielen können. Und der sah auch ganz gut aus.

HearthStoneActivision Blizzard: Etwas mehr zu sehen gab es dann schon bei Blizzard. Heroes of Warcraft: HearthStone war spielbar und machte den erwarteten Eindruck. Ein Sammelkartenspiel mit gutem Interface und Plattformübergreifenden Duellen, das eine Menge Spaß macht. Kommen wird es irgendwann neben Win und Mac OS übrigens auch für das iPad. Erheblich düsterer wird wohl die angekündigte Diablo III Erweiterung „Reaper of Souls“. Damit bekommt das Action RPG einen neuen Akt (Nummer fünf), eine Neue Klasse (den Kreuzritter), neue Items (viele) und jede Menge Verbesserungen. Die Erweiterung war in Teilen spielbar und machte eine extrem düsteren Eindruck.
Das klassische Diablo III erscheint übrigens jetzt doch für Konsolen, ab September können sich PS3 und xBox 360 Spieler ins Getümmel stürzen.

xCom2K Games: Hier gab es die XCOM: Enemy Unknown Erweiterung „Enemy Within“ zu bestaunen. Und „Erweiterung ist eigentlich ein zu kleines Wort. Im Prinzip wird das ganze Spiel umgekrempelt: „Enemy Within ist also kein Prequel, kein weiteres Kapitel, das nach dem Ende von Enemy Unknown ansetzt. Stattdessen ist es wie in Civilization: Gods & Kings. Man startet wieder mit dem Anfang der Invasion und endet an der gleichen Stelle, aber dazwischen gibt es eine ganze Reihe neuer Dinge.“, so Ananda Gupta, Senior Game Designer bei Firaxis gegenüber eurogamer.de. Neben vielen kleinen Verbesserungen und Bugfixes gibt es neue Karten, neue Gegner und man wird seine Soldaten zu Mechs aufrüsten können. Ausserdem es gibt eine neuen Rohstoff Namens „Meld“ den aber nur bekommt wenn man schnell genug ist da er sich im laufe der Zeit selbst zerstört. Das erfordert also neue Taktiken.
Ausserdem stellte 2K Games auch das neue iOS Rennspiel 2K Drive das ab Herbst neben Rennaction per Link zu diversen Automobilblogs und Newsseiten jede Menge Informationen für Autofans bietet.

Elder Scrols OnlineBethesda hatte The Elder Scrolls Online im Gepäck. Ab nächstem Frühjahr können wir uns gegen eine monatliche Gebühr endlich auch einen Hauch der legendären Serie auf dem Mac erhaschen. Die Gamescom Version hatte noch mit einigen kleineren Bugs zu kämpfen, etwa vermischten sich während der Charaktererstellung mehrere Figuren zu einem putzigem Mischwesen, aber bis zum Launch bleibt ja noch etwas Zeit so das ich guter Dinge bin. Es könnte sein das ich im nächsten Frühjahr mal wieder mit einem MMORPG starte.

Neben den Großen der Zunft gab es natürlich auch noch viele viele kleine Studios die wir hier nicht verschweigen wollen:

GhostcontrolBumblebee zeigte ein Level des besonders von unserem Chefredakteur sehnlichst erwartetem GhostControl Inc..
Brettspieler können jetzt mittels Dice+ endlich richtig Würfeln wenn sie auf ihrem iPad spielen. Zumindest wenn die Spiele mit dem kleinem Hightechteil kompatible sind.
Battle Worlds: Kronos schnupperte Kölner Messeluft.
Es gab die „frühe Alphaversion“ eines spaßigen Adventures aus spanischer Produktion zu sehen. Ab Mai oder Juni soll Randal’s Monday den Spieler in eine Zeitschleife führen und angereichert mit viele Gags uns immer wieder diesen einen Montag erleben lassen.
Um nur ein paar Beispiele zu nennen.

Allgemein scheint es so das immer mehr Entwickler auf die Unity Engine setzen und damit die Speile ohne großen Mehraufwand auch auf Mac OS zu bringen sind.

Es gab Rennspiele verschiedener Art:

Und wer bis jetzt durchgehalten hat der bekommt auch noch zwei Babes zu sehen:

Babes

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisements