Everglide S-500 Professional Gaming Headphone

Trapptrapptrapp, raschelraschel, knackklipp, knattrapeng, knall, kawumm, schreiröchel, kladdradatsch. Soundkulisse im handelsüblichen Ego-Shooter. Was für den Laien wie ein Stilmittel zum Schaffen atmosphärischer Dichte erscheint, liefert dem Zockerprofi überlebenswichtige Informationen. Von wo kommen die Fußschritte? Wo wird geschossen? Hab ich den Gegner wirklich erwischt? Ja, es sind Details, die den echten Champ von der 08/15 Durchschnittszockertante unterscheiden. Wir von Macinplay wissen das. Deswegen testen wir immer wieder Hardwarezubehör, das die Durschnittzockertante dem Olymp des Daddelprofis eine kleine Stufe näher bringt – oder den Zockerprofi noch weiter vom Moloch der mäßig talentierten Durchschnittszocker abhebt. Je nachdem.

Bisher zählten zu derartigem Profi-Equipment hauptsächlich Eingabegeräte und Mousepads. Das in diesem Review behandelte Gadget gehört zu einer etwas selteneren Gattung der Gamer-Hardware: dem Gaming-Kopfhörer. Eigentlich wundert es schon, dass diese Geräte ziemlich exotisch sind, schließlich gehören Kopfhörer auf jeder LAN-Party zum absoluten Muss.

Das Gerät wird von Everglide hergestellt, einer Firma, die sich gänzlich verpflichtet fühlt, den Bedarf des Profizockers – und den Spielern, die sich für solche halten – zu decken. Bisher kam man diesen Bedürfnissen hauptsächlich durch Mousepads sämtlicher Couleur nach, seit kurzem zählen auch eine Maus, eine Tastatur und eben auch die Kopfhörer zum Produktsortiment. Der Kopfhörer trägt den Namen »Everglide S-500 Professional Gaming Headphone«. Er ist mit weißen oder mit schwarzen Ohrmuscheln zu haben, wiegt ca. 360 Gramm (ohne Kabel) und kostet knapp 80 Euro. Um den Kopfhörer für Team-Spieler noch interessanter zu machen, wird das Gerät mit einem Mikrofon ausgeliefert, dass sich bei Bedarf an den Rechner anschließen und an beliebiger Stelle anklippen lässt.

Ein Gaming-Kopfhörer ist nicht irgendein Kopfhörer. Neben Selbstverständlichkeiten wie hohen Tragekompfort, exzellenter Verarbeitung, langem Kabel und guter Geräuschabschirmung zeichnet sich das »Everglide S-500 Professional Gaming Headphone« durch recht ungewöhnliche technische Spezifikationen aus. Diese wurden ganz speziell auf die Bedürfnisse von Zockern zugeschnitten. Kern der verwendeten Hardware sind neuartige, besonders zart gearbeitete und deswegen äußerst leichte Membranen aus Bio-Cellulose, die selbst feinste Geräusche unmittelbar erklingen lassen sollen. Außerdem wurde der Kopfhörer auf die Wiedergabe in besonderen Frequenzen optimiert. Fußschritte, Schüsse, Rascheln im Gebüsch und ähnliche Geräusche sollen deswegen besonders klar und deutlich ertönen.

In meinen Tests stelle ich erfreut fest, dass dem tatsächlich so ist. Freunde des gepflegten Shootergemetzels werden diese Kopfhörer sicherlich zu schätzen lernen, denn die Ortung von Gegnern wird wahrhaft erleichtert. Selbst leise Fußschritte sind deutlich zu hören, Explosionen werden wuchtig und klar auf das Trommelfell des Spielers übertragen. Alle anderen interessierten Käufer seien jedoch ausdrücklich gewarnt: In Standardsituationen wird klar, womit die spezielle Ausrichtung auf den Zockerbedarf erkauft wird. Während die sogenannten Gaming-Frequenzen relativ laut wiedergegeben werden, wurde die Wiedergabe anderer Frequenzen stark zurückgefahren. Das Ergebnis ist ein insgesamt blechern, dabei jedoch nicht undifferenziert anmutendes Klangbild. Die Bässe werden dabei jedoch ungewohnt kräftig wiedergegeben, bei hoher Lautstärke, gerade bei Musik, neigen sie zum Verzerren. Im Vergleich mit guten, um ein ausgewogenes Klangbild bemühten Kopfhörern kann das »Everglide S-500 Professional Gaming Headphone« in Standardsituationen deswegen keine müde Mark gewinnen. Zum Musikgenuss oder für das Betrachten von Filmen taugt es also nur bedingt. Dass kein Adapter auf 6,35 mm Klinke zum Anschluss an die Stereoanlage beiliegt, ist somit eigentlich nur konsequent.

Fazit:

Das »Everglide S-500 Professional Gaming Headphone« ist Spezialzubehör im wahrsten Sinne des Wortes. Während ›Spezialisten‹ – Profizocker und die, die es werden wollen – an dem Gerät bestimmt Freude haben werden, wird der Kopfhörer den Gelegenheitszocker kaum zufrieden stellen. Denn dazu ist sein Klangbild einfach zu speziell. Wer also einen guten Kopfhörer will, der nicht nur in Shootern klanglich was zu reißen vermag, kauft sich ein anderes Gerät. Wer es nötig hat, einen Kopfhörer zu besitzen, der das Klangbild verfälscht, um damit in Ego-Shootern – und eigentlich auch nur da – Vorteile für sich heraus zu kitzeln, darf zugreifen.

Christian Schramm

Verfügbarkeit

Zu haben ist das Produkt im macinplay-Shop.

Bilder (klicken für mehr)

Habt Ihr eigene Bilder dazu? Schickt sie uns!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisements