Bejeweled & Alchemy

Mit einer neuen Serie günstiger Mac-Spiele kündigte MacPlay im Sommer des Jahres 2002 auch ein Spielebundle aus den beiden Spielen Bejeweled und Alchemy an. Seit einiger Zeit ist es in Deutchland über Application Systems Heidelberg erhältlich. Auf der Website des Herstellers, PopCap Games, gibt es sowohl von Alchemy als auch von Bejeweled registrierbare Demo-Verionen. Beide entsprechen nicht den Versionen von ASH, sondern sind durch die OmniGroup portierte und direkt von PopCap auf den Markt gebrachte Versionen. Auf Unterschiede zwischen den Versionen komme ich später noch zu sprechen.

Bejeweled und Alchemy gehören wohl zu den unbekanntesten Spielen überhaupt. Und doch können beide weiterhin durchschlagende Erfolge feiern. Vor ein paar Jahren machte sich PopCap Games, damals noch aus nur einer Handvoll Leuten bestehend, auf, um die beiden Titel zu kreieren. Nach getaner Arbeit wurden sie ins Internet gestellt. Nach dem schnellen, herausragenden Erfolg wurde ein Bundle aus den beiden Spielen in die Läden gebracht. Für die Windows-Version wurden die Titel in einem Rundumschlag mit neuen Effekten und Grafiken aufgewertet, die der Oberfläche neues Leben einhauchten. Außerdem wurde eine angenehme Hintergrundmusik beigefügt, sodass die heimische Stereoanlage verschont bleibt.

Gerade Bejeweled entwickelte sich zum Hit. Mittlerweile gibt es Versionen für die unterschiedlichsten Plattformen, sogar das Palm OS findet sich auf der langen Liste unterstützter Betriebssysteme. Für mich war diese Tatsache ein Grund, mir einen Palm zuzulegen.

Tetris – Action Herausforderung = Bejeweled
Bejeweled ist an den Klassiker Tetris angelehnt, welches auch Gelegenheits-Spielern als Urgestein der Computerspieleszene ein Begriff sein müsste.

In Bejeweled wird dem Spieler ein Spielbrett vorgesetzt, auf dem sich Edelsteine verschiedenster Art befinden. Das Ziel ist nun, mindestens drei Steine in Reihe zu bringen. Hierzu lassen sich die auf dem Brett befindlichen Edelsteine miteinander vertauschen. Sobald eine Reihe von mindestens drei Steinen entstanden ist, verschwindet diese und neue Steine werden nachgeschoben. Hinzu kommt noch, dass es einen Modus mit Zeitbegrenzung gibt, der eine wirkliche Herausforderung darstellen kann. Hier verändert sich die Dynamik des Spiels, da durch das in Reihe bringen einiger Steine auch die Zeit verlängert wird. Wie auch in anderen Knobel-, oder Puzzle-Spielen ist es am Besten, wenn man eine Kettenreaktion bewirkt. Diese erbringt nicht nur extrem viele Punkte, sondern auch sehr viel Zeit. Das alles mag sich etwas kompliziert anhören, ist im Endeffekt aber ebenso einsichtig wie Tetris und kann ingesamt noch deutlich länger fesseln.

Alchemy
In Alchemy reist du in das Mittelalter. Die Menschheit strebt nach Macht und Reichtum. Alchemisten wollten damals ihr Vermögen zu vergrößern, indem sie versuchten, Blei in Gold zu verwandeln. Du gehörst zum Kreise derer, die dieses Wunder tatsächlich vollbracht haben.

Das Spiel findet, ebenso wie in Bejeweled, auf einem Spielbrett statt. An die Stelle von Edelsteinen treten jetzt Runen mit unterschiedlichen Farben und Symbolen. Das Ziel des Spieles stellt sich ebenso simpel wie kompliziert dar: Es muss eine Reihe aus sinnvoll nebeneinader angereihten Runen kreiert werden. Das Problem ist nun, dass immer nur gleichfarbige Runen oder Runen mit dem gleichen Symbol aneinander gefügt werden können.

Es ist unwahrscheinlich, dass du es bei deinen ersten Versuchen bereits schaffst, das gesamte Brett zu vergolden. Doch sobald diese Hürde überwunden ist, steigt die Motivation, und Alchemy dürfte dich noch einige Stunden kosten.

Grafisch sind beide Spiele nicht außerwöhnlich. Hierbei ist zu beachten, dass bei Spielen im Stile von Bejeweled oder Alchemy die Optik keine große Rolle spielt. Es ist sogar eher als Vorteil zu sehen, dass sich die grafische Oberfläche mit Effekten in Grenzen hält, da die Ansprüche an die Hardware entsprechend niedrig ausfallen.

Die Versionen von MacPlay und von der OmniGroup unterscheiden sich äußerlich kaum, doch es gibt einen kleinen technischen Unterschied: Schaltet man bei den MacPlay-Versionen die Spiel-eigenen Mauscursor an, wird die Maus sehr träge und ruckelt etwas hinter den tatsächlichen Bewegungen hinterher. Ganz im Gegensatz zu den Versionen der OmniGroup, bei denen dieses Problem schlichtweg nicht existent ist. Die spieleigenen Cursor lassen sich ruckelfrei bewegen.

Fazit:

Bejeweled zählt mittlerweile auch zu meinen favorisierten Spielen, wenn es mal wieder darum geht, etwas Zeit totzuschlagen. Der Einstieg in Alchemy ist mir zwar nicht sofort gelungen, doch trotzdem bietet es nach dem gelungen Einstieg soviel Langzeitunterhaltung, dass sogar manche aktuellen Action-Adventure nicht mithalten können. Jeder, der Tetris und ähnliche Spiele mochte, eine Menge Zeit übrig hat oder gerne ein Spiel verschenken würde, dass jedem, unabhängig von Alter oder Geschlecht, gefällt, sollte nicht zögern und sofort zugreifen. Blöd ist nur, dass beide Spiele, die ASH im Bundle für nur 25 Euro anbietet, derzeit keine USK-Kennung besitzen, was automatisch der „keine Jugendfreigabe“-Einstufung (ab 18 Jahren) gleichkommt. Diese Spiele sind jedoch keinesfalls Jugend gefährdend.

Ingmar Wenz

Verfügbarkeit

Zu haben ist das Spiel im macinplay-Shop.

Screenshots (klicken für mehr)

Habt Ihr eigene Screenshots vom Spiel? Schickt sie uns!

Advertisements

0 thoughts on “Bejeweled & Alchemy”

  1. Pingback: Tweets die Bejeweled & Alchemy | macinplay erwähnt -- Topsy.com
  2. Trackback: Tweets die Bejeweled & Alchemy | macinplay erwähnt -- Topsy.com
  3. Pingback: Popcap kündigt Bejeweled 3 an | macinplay
  4. Trackback: Popcap kündigt Bejeweled 3 an | macinplay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisements