DOFUS bald auf dem Mobiltelefon

Hier ist eine Pressemeldung von Ankama zu ihrem Manga-MMORPG “DOFUS”:

Ankama freut sich, das baldige Erscheinen von DOFUSPocket ankündigen zu können. DOFUSPocket wird derzeit bei der Tochtergesellschaft Kalmeo entwickelt, und wird DOFUS-Fans die Möglichkeit bieten, das Spielerlebnis auf dem Handy zu verlängern.
„Es geht hier nicht darum, den DOFUS-Spielern eine x-te Portierung eines erfolgreichen Spiels auf Handy anzubieten. Auch nicht darum, eine eingeschränkte Version von DOFUS zu erstellen. Das Ziel ist es, Handynutzern zusätzliche Dienstleistungen und Inhalte zum Hauptspiel von Ankama zu bieten” sagt Emmanuel Darras, CEO und Co-Gründer von ANKAMA. „Dies geht mit unserer Absicht einher, neue Cross-Media Lösungen zu kreieren und stets die Kontrolle über unsere Produkte zu behalten.“

Seit einigen Tagen können sich die Spieler auf der französischen Webseite der Spielergemeinde für den Beta-Test registrieren, um die technische Umsetzung von DOFUSPocket anzutesten. Diese Technologie wurde bei Kalmeo entwickelt, der jüngsten Tochtergesellschaft der ANKAMA Gruppe, die sich Ende 2007 in Lyon niedergelassen hat. Sie wird seitdem von Herrn Boris Beaulant geleitet, ehemaligem Forschung & Entwicklungs-Mitarbeiter für DOFUS. Laut seiner Aussage geht es bei diesem ersten Schritt hauptsächlich darum, die entwickelte Softwarearchitektur zu überprüfen, und noch verbleibende Kompatibilitätsprobleme zu identifizieren.

Dienstleistungen und Inhalte werden schrittweise während der Beta-Test Phase und nach der offiziellen Veröffentlichung integriert. Nutzer werden verschiedene Funktionen zur Verfügung haben, nämlich angefangen von der reinen Informationssuche über den Empfang von SMS-Hinweisen bei Ingame-Events und der „User to User“ – Kommunikation über zwei Handys, bis hin zum direkten Datenaustausch mit den Spielservern. Herr Bahon, der Produktleiter bei Ankama Games, sagt dazu: „Wir haben bereits zahlreiche Ideen bezüglich der Inhalte und der Verteilungsmethoden gesammelt. Wir wollen dabei auch das volle Potenzial von Handys der neuesten Generation ausschöpfen, um beispielsweise Videos von Ankama Animations auszustrahlen, oder auf lange Sicht hin 2D Strichcode nutzen zu können. Was uns von unseren Wettbewerbern unterscheidet, ist die Tatsache, dass wir hier innerhalb der ANKAMA Gruppe die benötigten Ressourcen haben, um Dienstleistungen und Inhalte umzusetzen, die von unseren Nutzern erwartet werden, und zwar auch außerhalb des Computerspielbereichs.“

Nach einer geschlossenen Beta-Test-Phase von mehreren Tagen werde sich in einigen Wochen eine offene Beta-Test-Phase anschließen. Die offizielle Version von DOFUSPocket sei für diesen Sommer geplant, genauer für Juni 2008. Irgendwelche Statements, was für Handys unterstützt werden, gibt es nicht.

Advertisements
Advertisements