Auf Tauchstationen: Persicope ist da

Application Systems Heidelberg hat jetzt eine Software für Sicherheitsfanatiker im Programm und lobt: „Endlich eine WebCam-Software für den Mac, die einfach zu bedienen und äußerst preiswert ist!“

„Periscope“ heißt die Sammlung aus Bits und Bytes, und sie stelle die nächste Generation von WebCam-Software dar, mit der man unter Verwendung einer iSight oder sonstigen Webcam Aktivitäten vor der Kamera des Macs aufzeichnen und diese Bilder speichern und einfach und automatisch verteilen kann. Klingt kompliziert? Okay, hier etwas einfacher: Periscope lässt sich so konfigurieren, dass ein Raum auf Bewegungen, Geräusche oder über einen Timer überwacht wird. Periscope verschickt dann Echtzeit-Bilder an eine E-Mail-Adresse, lädt sie auf eine MobileMe-Webseite, auf einen FTP-Server oder auf Flickr hoch.

Hier die Produktmerkmale laut Hersteller:

– Überwachen Sie Ihre Wohnung, wenn Sie unterwegs sind.
– Überwachen Sie die Wohnung mit der Bewegungserkennung auf Eindringlinge.
– Beobachten Sie die Kinder, wenn Sie im Büro sind.
– Schauen Sie sich einen Zeitraffer-Film Ihres Arbeitstages an.
– Überwachen Sie aus Sicherheitsgründen.
– Beobachten Sie zum Spaß!

Drei einfache Schritte (mit jeder Menge Optionen!)
1. Nehmen Sie ein Bild auf, immer …
… wenn die Kamera eine Bewegung erkennt
… wenn die Kamera ein Geräusch hört
… wenn der Timer endet
… die Apple-Fernbedienung gedrückt wurde

2. Erweitern Sie das Bild mit …
… Zeitstempel
… Bildern (Kunst, Logos, alles mögliche!)
… Beschriftung

3. Verteilen Sie Bilder über …
… MobileMe
… Flickr
… E-Mail
… FTP
… iPhoto
… das Speichern in einem lokalen Ordner

Die Software steht als Download zur Verfügung und kostet lediglich 20 Euro.

Ausführliche Informationen gibt es unter diesem Link.

Systemanforderungen:
Mac OS X 10.4.10, 1 GHz G4, 500 MB HD, 512 MB RAM, 32 MB VRAM
iSight oder Webcam
Mikrofon für Geräusch-Erkennung
Internetverbindung für manche Funktionen
MobileMe-Vertrag für MobileMe-Funktionen

Advertisements
Advertisements