iCascade oder in den Tiefen des App Stores

Als er gestartet wurde galt er als die Chance gerade für kleine Entwickler, Apples App Store. Und auch die heute beginnende WWDC steht wohl ganz im Zeichen von Phone OS 3.0 und den vielen Apps die damit laufen.

Aber jetzt gibt es neben den aufgetauchten hohen Anteil gehackter Software (wir haben es euch ja schon erzählt), auch die ersten kleinen Entwickler, die vom Store enttäuscht sind.

So erreichte uns der Hilferuf des Österreichers Matthias Hochgatterer, der ein Spiel namens “iCascade” kreiert hat. Dafür  gab es auch durchweg gute Kritiken der Benutzer, leider waren das nur sehr wenige.

Worum es in dem Spiel geht könnt Ihr auf Youtube bewundern:

Ganze 130 mal wurde das Puzzle-Spiel im Store seit der Veröffentlichung im März verkauft, trotz des günstigen Preises von 79c und allen Extras wie Online-Highscore und regelmässigen Updates. Und auch Ihr habt iCascade in die Liste der besten Spiele gewählt.

Jedoch steckt Matthias den Kopf nicht in den Sand, sondern er hat sich zu einer Aktion entschlossen um sein Projekt bekannter zu machen.

Er gibt das Spiel ab heute kostenlos ab!

Näheres erfahrt Ihr auf der Homepage des Autors oder Ihr geht direkt zum App Store.

Advertisements
Advertisements