X3: Reunion – VP verabschiedet sich von Cider

An Transgamings Cider scheiden sich seit langem die Geister: Zum einen ermöglicht die Technik kostengünstige Portierung bestehender Windowsspiele auf die Macs, das ist gut für die Publisher die Geld sparen und für uns Spieler, die so an neue Games kommen. Aber andererseits ist der Begriff „Cider“ nicht gerade ein Qualitätsmerkmal, neben einem z.T. enormen Hardwarehunger zeichnen sich die Ports auch durch manchmal nicht nachzuvollziehende Abstürze und Haken aus. Und das ist schlecht, zum einen natürlich für uns Spieler aber auch für die Publisher, die natürlich auch einen Ruf zu verlieren haben, zumindest einige von Ihnen.
Jetzt hat Virtual Programming als erster die Reißleine gezogen: Völlig unzufrieden mit dem Cider-Port von X3: Reunion haben die Briten eine komplett neue, native Mac-Version des Spiels erstellt.
Wer das Spiel jetzt also über den VP Store deliver2mac.com kauft, der bekommt eine Mac-Native Version des Weltraumspektakels für 19,95 €.
Wer das Spiel bereits besitzt, der braucht dort einen Account. Dann gilt es eine eMail an „sales@deliver2mac.com“ zu senden, diese muss den Accountnamen und die verwendete Mailadresse enthalten. Dadurch erhält man einen freien Download der aktuellen Version , als letzter Schritt muss man dann noch hier einen neuen Freischaltcode anfordern.

Advertisements

0 thoughts on “X3: Reunion – VP verabschiedet sich von Cider”

  1. dorin says:

    Hi,

    funktioniert das auch mit der normalen PC-Version, mit der man unter bootcamp spielt, damit man an die angepaßte Macversion kommt ??

    1. Gero Pflüger says:

      Nein, weil die PC-Version nicht von Virtual Programming kommt. Es handelt sich also nicht um ein Crossplatform-Update-Angebot, sondern um den Austausch eines eingeschränkt funktionsfähigen Produkts gegen eines, das wirklich funktioniert.

Kommentare sind geschlossen

Advertisements