Gaikai: Cloud-Gaming-Plattform integriert sich in Facebook

Die Cloud ist momentan im IT-Bereich in aller Munde und Browserbasierte Spiele sind auch schon lange ein Massenphänomen.

Eine ungewöhnliche Kombination mit aus beidem interessanten Implikationen bietet seit einiger Zeit der Anbieter Gaikai, der nicht einfach nur irgendwelche Browserspiele bereitstellt, sondern über eine eigenentwicklete Infrastruktur das Spielen gängiger Konsolen und Gaming-PC-Titel über die Cloud möglich macht.

Über Gaikai ist es so beispielsweise möglich, Spiele wie Crysis 2 über ein Browserfenster quasi per Stream zu spielen und zwar ohne lokale Spieleinstallation und unabhängig davon, ob der Rechner denn dazu in der Lage wäre.

Dieses ambitionierte Vorhaben konnte man bisher nur indirekt überprüfen, den Gaikai bietet seinen Dienst nicht direkt an Endkunden an, sondern lizensiert diesen an interessierte Partner, die ihrerseits dann den Dienst anbieten könnten.

Einer dieser Partner ermöglicht es nun aber allen interessierten Spielern, sich das Spielen aktueller Top-Titel per Cloud mal genauer anzusehen, denn ab sofort ist der Gaikai-Dienst als Beta-Version über Facebook verfügbar.

Über den Link könnt ihr selbst mal reinschnuppern, der Diensta ist auch in Europa verfügbar, als Systemvoraussetzungen werden lediglich ein Browser, eine adäquate Internetverbindung mit Abdeckung vom Gaikai-Streaming Service (in Deutschland ziemlich breite Abdeckung, auf deren Seite einsehbar) und installiertes Java vorausgesetzt, wobei Mac-User bei Java brav die aktuellen Sicherheits-Updates von Apple einspielen sollten.

Der Facebook-Dienst ist momentan als Beta noch recht unvollständig, dafür aber kostenlos, mehr Spiele und vor allem Komplettversionen sollen bald folgen, wer schon mal ausprobieren will, ob das Cloud-Gaming der anderen Art auf dem eigenen System funktioniert, sollte es unter dem Link einfach mal ausprobieren.

Advertisements
Advertisements