Zombiewood – Ballern! Action! Zombies!

Titel: Zombiewood – Ballern! Action! Zombies!
getestet für: iPad
Testversion: 1.5
Inhaltsverzeichnis
1 – Worum geht’s?
2 – Drehbeginn
3 – Uuund: Action
4 – Fazit
5 – Screenshots
6 – In-Game-Video
7 – Infobox
8 – Alternativen

Worum geht’s?

Die Zombies sind in Hollywood eingefallen! Toll, endlich ist es möglich, kostengünstig Zombiefilme zu drehen. Und so wird im Handumdrehen Hollywood zu Zombiewood – Ballern! Action! Zombies!

Drehbeginn

Zombiewood ist ein Dual-Stick-Shooter. Das heisst, dass ihr zwei virtuelle Steuersticks habt: einen zum Laufen und einen, um die Schussrichtung zu bestimmen. Shooter erklärt sich wohl von selbst, oder?

Ihr spielt einen arbeitslosen Stuntman, der nach der Zombieinvasion bei einem kleinen aber enthusiastischen Filmproduzenten anheuert, der mit euch viele, viele Zombiefilme drehen möchte. Die Filme handeln eigentlich immer nur davon, dass euch Horden von Untoten bedrohen und ihr euch mit entsprechender Feuerkraft die Viecher vom Leib halten müsst. Gezeigt wird das Drama dabei von schräg oben. Und das alles in fröhlicher Comic-Optik.

Uuund: Action

Und los geht’s mit der ersten Filmepisode. Ihr steht da und müsst eine bestimmte Anzahl Zombies abschießen. Schnell zeigt sich, dass Zombiewood eine Menge abgedrehten Humor bietet. Spätestens wenn »Lola«, eine fünfläufige (!) Schrotflinte, zum Einsatz kommt oder ihr in einer weiteren Filmepisode Törtchen vor den hungrigen Zombies beschützen müsst wird klar, wohin die Reise geht. Aber wenigstens müsst ihr euch um euren Monitionsvorrat keine Sorgen machen. Eure Waffe wird ständig und kostenlos nachgeladen, sobald das Magazin leergeschossen ist. Dabei gilt es nicht nur, auf Zombies zu schießen, sondern auch die Umgebung zu beharken. Denn manchmal ist ein wertvoller Gegenstand versteckt, den ihr durch intensiven Beschuss freilegen könnt. Abgeschossenen Zombies lassen Münzen fallen, die es einzusammeln gilt. Denn wenn dann der erste Shopbesuch folgt, wird man auch recht schnell daran erinnert, was Gameloft unter »Freemium« versteht. Nämlich viele, viele In-App-Käufe. Neben besseren Waffen, cooleren (und besseren) Outfits gibt es auch so nützliche Dinge wie automatisch feuernde Geschütztürme, die euch auf dem Schlachtfeld einen großen Vorteil verschaffen.

Aber Zombiewood kann man das verzeihen. Die Action ist toll inszeniert und macht richtig Spaß. Obendrauf gibt es noch einen Mehrspielermodus, in dem ihr entweder Freunde herausfordern oder gemeinsam auf Zombiejagd gehen könnt. Und eine kleine Slotmachine, an der ihr euer Glück versuchen könnt, gibt es auch noch.

Fazit

Zombiewood – Ballern! Action! Zombies! ist ein typisches Gameloft-Spiel: bunt, spaßig und um einen In-App-Shop herum gebaut. Wer sich davon nicht abschrecken lässt bekommt einen wirklich gelungenen Shooter mit vielen lustigen Spielelementen. Ausprobieren lohnt allemal.

Screenshots

In-Game-Video

Infobox

Name: Zombiewood – Ballern! Action! Zombies!
getestete Version: 1.5
Altersempfehlung: 12 (iTunes)
Mindestvoraussetzungen: iPhone 3GS, iPad, iOS 5.0
empfohlene Voraussetzungen: – iPad 2
macinplay-Testsystem: iPad 2
macinplay-Empfehlung: iPad 2
Bugs: keine gefunden
Positiv: gelungene Grafik, spaßiges Gameplay
Negativ: IAPs könenn teuer werden
Bezugsquellen: App Store*
Folgekosten: Intensive Shopwerbung
Werbung: In-Game-Shop mit Fremdangeboten (Tapjoy)
App Store
[appext 467452023]

Alternativen

[appext 399296164]

[appext 406469379]

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisements