Tomb Raider V: Die Chronik

Wir schreiben das Jahr 2002, und Eidos bringt wirklich noch einmal einen Tomb Raider-Teil auf den Markt. Den fünften. Entschuldigung, wenn ich das Review gleich so negativ beginne, aber ich habe eine chronische Abneigung gegen Aufgüsse. Insofern ist dieses Review leider ziemlich gefärbt.

Das Intro, welches sofort nach dem Start des Spiels zu laufen beginnt, zeigt eine Gedenkfeier zu Ehren Lara Crofts. Die gute Dame gilt seit Ende des 4. Teils als verschollen. Nehmen wir einfach mal an sie sei tot, genauso wie der gute Charles Kane, Winston und ihr Vater Patrick. Die treffen sich nach der Gedenkfeier noch, um sich zusammen an die Abenteuer der Verstorbenen zu erinnern. Von da an kommt der Spieler zum Zuge. Los geht’s in Rom.

Okay, für all diejenigen die noch nie einen Tomb Raider-Teil gespielt haben: Tomb Raider ist ein Action-Adventure. Man steuert seine Spielfigur aus Sicht einer dritten Person, die Kamera „fliegt“ immer hinter der Figur und schaut ihr über die Schulter. Es gilt, verschiedene Aufgaben/Rätsel zu lösen welche der Spielfigur, Lara Croft, einiges an Akrobatik und dem Spieler selbst einiges an Fingerfertigkeit mit Tastatur oder Gamepad abverlangen. Es müssen Abgründe überquert, durch Kanalisationen getaucht und Gegner abgeballert werden. Der gewisse Reiz das Spiel, weiterzuspielen, lag in allen Teilen stets in den interessant gestalteten Levels, welche viel Abwechslung boten. In diesem Teil 5 gibt es vier Levels, wobei jeder in drei bis vier Abschnitte unterteilt ist. Die Story wird zwischendurch mittels vorgerenderten Filmen oder auch der ganz normalen Spielegrafik weitererzählt.

Meine Befürchtungen wurden bestätigt, als ich begann, Tomb Raider: Die Chronik (so heißt der 5. Teil offiziell) zu spielen: Es hat sich am Spiel wie auch an der Grafik so gut wie nichts geändert. Lara bewegt sich noch immer wie vor sechs (!!!) Jahren in Teil 1. Die Grafik, okay, etwas mehr Detail, die Knarren rauchen jetzt, wenn man geschossen hat… oder war das im zweiten bzw. dritten Teil auch schon so? Einerseits muss ich zugeben, dass Tomb Raider 5 wahrscheinlich genausoviel Spaß macht wie der erste Teil, andererseits gebe ich zu bedenken, dass man wirklichnicht fünf mal das handlungsmäßig gleiche Spiel braucht. Innovationen wären willkommen gewesen. Es hat sich ja wirklich so gut wie nichts geändert. Nicht einmal die Steuerung. Gut, neue Levels, neue Rätsel, neue Artefakte, um die sich das Spiel dreht, aber hätte man das nicht einfach in eine „Mission-Disk“ für Tomb Raider 1 packen können? Muss das wirklich jedesmal ein Vollpreis-Produkt sein?

Laut Eidos soll dies ja der letzte Teil der TR-Serie sein. Anfangs bezweifelte ich dies sehr, jedoch fand ich in der Verpackung den ultimativen hinweis: Es liegt ein Leveleditor bei! Wer also nach fünf Teilen noch immer nicht genug hat, kann sich nun seine eigenen Fortsetzungen bauen… hätte man diese Extra-CD-ROM gleich dem ersten Teil begelegt, wäre es nie bis Teil 5 gekommen…

Fazit:

Ich möchte gerne mal wissen warum TR nicht einen einzigen richtigen Nachfolger erhalten hat. Mit „richtig“ meine ich nicht ein paar neue Levels und einige Detailveränderungen der Grafik und des Inventories, sondern ein wirklich neu programmiertes Spiel, das mit neuen Features aufwartet und einfach etwas frischen Wind in diese schon fast steinzeitliche Serie pustet. Tomb Raider 5 ist ein ausgelutschter Aufguss der vorherigen Teile. Die Story ist mehr oder weniger gleich, die Grafik ist mehr oder weniger gleich, die Steuerung ist mehr oder weniger gleich. Wer’s braucht – bittesehr. Mich hat’s enttäuscht. Glücklicherweise ist Teil 5 der letzte der Tomb Raider-Reihe. Technisch gesehen ist TR5 in Ordnung, und auch das deutsche Handbuch ist okay. Ansonsten aber ist das Spiel nicht sonderlich empfehlenswert und darüber hinaus mit 50 Euro (!) auch noch viel zu teuer.

Gerhard Liebel

Verfügbarkeit

Zu haben ist das Spiel im macinplay-Shop oder bei Amazon.

Screenshots (klicken für mehr)

Habt Ihr eigene Screenshots vom Spiel? Schickt sie uns!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Advertisements