Neverwinter Nights 2 frisst Grafikkarten zum Frühstück

Am liebsten verfrühstückt das neue RPG Neverwinter Nights 2 offenbar NVIDIA-Produkte: Sowohl die GeForce 7300 als auch die 8800 sind von der Liste der unterstützten Grafikkarten gestrichen worden. Das berichtet Kollege Felix auf games4mac. Problem seien die OpenGL-Treiber für NVIDIA-Karten. Glenda Adams von Aspyr habe dazu gesagt: “Neverwinter Nights 2 ist ein Standard OpenGL-Programm.

Leider hat der Mac derzeit einige Probleme mit Treibern für neuere Grafikkarten, sie sind etwas instabil. Die GeForce 8800 ist offenbar ein Opfer davon. Außerdem deckte Neverwinter Nights 2 einige Schwächen der Nvidia-Treiber auf (einer der Gründe, warum wir die GeForce 7300 nicht mehr unterstützen) und ich würde mich nicht wundern, wenn es sich bei der GeForce 8800 um dieselben Probleme handelt.”

Wenn ihr Bock auf das Spiel habt und eine ATI Radeon euer Eigen nennt, betrifft euch das Problem nicht. ATIs X1600, X1900, HD2400 und HD2600 werden unterstützt. NVIDIAs Geforce 7600 und 8600 laufen anscheinend auch. Völlig außen vor bleiben übrigens die schlappen GMA-Chipsätze, die Apple zu seiner eigenen Schande nach wie vor in MacBooks und Mac minis einbaut.

Advertisements
Advertisements