Ist das iPhone bald entsperrt zu haben?

Mactechnews berichtet, dass es immer mehr Gerüchte bezüglich eines Verzichts von Apple auf die nervige SIM-Sperre gebe. Dies geschehe im Zuge der Einführung des iPhones in Italien, wo Apple angeblich bereits auf die SIM-Sperre verzichten und so eine freie Wahl des Telefonanbieters ermöglichen wolle.

Inzwischen mehren sich die Stimmen, die diesen Schritt auch für andere Länder in Erfahrung gebracht haben wollen. So munkelt man, auch Belgien könnte entsperrte iPhones ohne langfristig exklusiven Partner erhalten. Die Exklusivität der Vertriebsform besteht dann nur noch in der Tatsache, das Gerät einige Monate vor anderen Anbietern verkaufen zu dürfen. Neuerdings werden auch Indien und Australien für diese Art des iPhone-Verkaufs ins Spiel gebracht.

Da Apples Chief Operating Officer Tim Cook vor nicht langer Zeit mal erwähnt hatte, dass Apple mit keinem Business-Modell verheiratet sei, schlagen die Spekulation nun hohe Wellen. Lest erst einmal den ganzen Artikel bei Mactechnews, und dann spekuliert fleißig mit!

Advertisements
Advertisements