Let's rock: Neue iPods und iTunes 8.0

Ohne größerer Überraschungen verlief das heutige “Let’s rock” Event von Apple.

Das Ganze drehte sich um iPod und der dazugehörigen Musikverwaltung iTunes.

Der Classic erfuhr nur ein minimales redesign und ist in Zukunft nur noch als 120 GB Modell für 239.- € erhältlich.

Mehr passierte schon beim Nano und dem Touch:

Der iPod Touch ist zukünftig verschlankt und mit 8, 16 oder 32 GB zu bekommen. Die Preis bewegen sich zwischen 209.- und 369.- €. Dafür besitzt er jetzt einen Lautstärkeregler und einen kleinen Lautsprecher im Gehäuse. Das Nike + iPod Sport Kit ist zukünftig intrigiert, so das man nur noch den Schuhsensor kaufen muß.

Einen relativ großen Raum nahm auf der Keynote das Thema iPod Touch als Spielkonsole ein, so wurde “Spore”,  “Need for Speed” und “Real Scoccer” auf der Bühne ausführlich probegespielt. 

Ich bin gespannt in wie weit Apple hier gegen die beiden Platzhirsche Nintendo und Sony antreten kann und will.

Die meisten Veränderungen erfuhr der Nano: Die Form ist wieder schlanker geworden, das Gerät besitzt jetzt einen “Breitbildscreen”, der das Bild anpasst sobald der Nano die Position ändert (ja, es sind Bewegungsensoren wie im Touch verbaut), kleiner Gag am Rande: schüttelt man den kleinen kräftig durch, dann wechselt er in den Shuffle Modus und spielt eine zufälliges Lied.

Eine kleine Revolution für iPods stellt die Möglichkeit dar mittels Mikrofon kurze Sprachnotizen aufzunehmen.

Es gibt das Gerät in 9 Farben und mit 8 oder 16 Gb zum Preis von 149.- oder 199.- €.

Und neue Kopfhörer gibt es auch dazu, sie besitzen jetzt einen kleinen Knopf um den iPod anzusteuern ohne ihn aus der Tasche kramen zu müssen.

Dazu gibt es ein runderneuertes iTunes das jetzt auf die Versionsnummer 8.0 hört und neben eineigen kleinen optischen Umbauten eine neue “Genius” Playlist bringt, die automatisch zum aktuellen Lied passende Songs anzeigen soll.

Advertisements
Advertisements