Rooms – Die Villa: Schieb mich Baby

screen-capture
Wer kennt sie noch, diese kleinen quadratischen Plastikteile in denen man Zahlen in die richtige Reihenfolge bringen musste oder lustige Tierbilder zusammenschieben konnte?

Das gibts jetzt auch virtuell: Ein neues Knobelspiel mit dem schönen Namen „Rooms – Die Villa“ verpackt diese alte Spielidee mit einer kleinen Hintergrundgeschichte (Ihr müsst halt aus dieser mysteriösen Villa entkommen) und peppt das ganze mit ein paar Extras wie z.B. Teleportern auf. Erscheinen soll das ganze demnächst, der Publisher spricht von Ende Mai.

Dann gilt es sich durch mehr als 80 Level zu schieben und das eine oder andere zu erforschen. Bis dahin liegen mir noch einige Fragen auf der Zunge: Ist etwa die eingebaute Hilfefunktion Namens „Mr. Book“ ähnlich nervend wie Microsofts berühmt-berüchtigter „Karl Klammer„? Was verbirgt sich hinter „Rooms Street“? Wird es auch einen großen Verschiebebahnhof geben? Und taugt der beigefügte Level Editor etwas?

Laufen wird es wohl auf zu ziemlich allen Macs. Die Systemvorraussetzungen sprechen nur von OS 10.X, erwähnen für PCs aber noch „Pentium 4 – 1 GhZ“.

Ich habe mir mal die Demo angeschaut und ja, mein alter G5 schafft es tatsächlich noch, wenn auch etwas behäbig. Aber es ist ja auch kein Actionspiel…

Also: wer Spaß am Knobeln hat kann sich mal die 8 Demo Level anschauen, die gibt es hier.

Und auch wenn Amazon behauptet es wäre nur für Windows, wer genauer hinschaut der entdeckt die freundlichen Mac Logos auf der Verpackung. Kosten soll das Ganze 17,99 €.

Leider noch nicht in unserem Shop, aber vielleicht klappt das ja auch noch.

Advertisements
Advertisements