18-20-zwo-Passe: iSkat ist raus

06b73c7076Was machen drei Deutsche auf einer einsamen Insel? Skat kloppen natürlich.

Und was machen die Drei wenn die Karten zusammen mit dem Schiff abgesoffen sind? Dann spielen sie Skat auf dem geretteten iPhone.

Dazu einfach das App mit dem phantasievollen Namen iSkat gestartet und los gehts. Das Programm bietet neben den Offiziellen Regeln auch das beliebte Kneipenskat mit Ramsch und Bock. Profis können zu jedem Spiel Statistiken aufrufen, schließlich ist das Analysieren eines Skatspiels beinahe wichtiger als das Spiel an sich, und Anfänger werden auf Wunsch von einem Assistenten unterstützt. Und wenn mal ein Skatbruder fehlt, dann springt das iPhone oder iPod touch als kompetenter Gegner ein.

Erforderlich ist das OS 3.0., die Vollversion kostet 0,79€, eine leicht eingeschränkte Lite Version gibts für Lau.

Bisher muss das iPhone noch von Spieler zu Spieler gereicht werden. Für den „Winteranfang“ ist eine Version 2.0 geplant, die dann auch Multiplayerspiele an mehreren Geräten erlauben soll.

Der Entwickler MobileBits ist mit 100.000 € von der Initiative gamecity:Hamburg unterstützt worden. Sollten sie etwas sparsamer als 3D-Realms bei der Entwicklung von Duke Nukem Forever gewesen sein, dann gibts ja vielleicht noch mehr iPhone Spiele aus Hamburg.

Advertisements
Advertisements