IBM entwickelt Spiel für Städteplaner und Bürgermeister

Das Meckern über Politik, Wirtschaft und Verwaltung ist ganz einfach. Denn jeder von uns weiß eh alles besser als “die da oben”. Jetzt kommt die Stunde der Wahrheit, in der der “kleine Mann von der Strasse” sich beweisen kann und die Möglichkeit bekommt, die Geschicke einer Stadt zu lenken.
Dazu bringt IBM in diesem Herbst ein Serious Game raus: City One.
EIn Vergleich mit Sim City drängt sich geradezu auf. Aber in dieser Simulation muss man nicht nur auf die richtige Stadtplanung achten, man muss die Stadt und all ihre Belange am Laufen halten.
Es muss für sauberes Wasser, genug Energie und eine gesunde Umwelt gearbeitet werden. Darüber hinaus überwacht man den Handel, kümmert sich um die Bankenwirtschaft und vieles mehr. Dazu kommen Herausforderungen wie Klimawandel, Umweltverschmutzungen, ineffiziente Betriebe und so weiter, vergeben wir Mikrokredite, setzen wir auf Windkraft und Elektroautos?
Das Spiel scheint ziemlich komplex zu werden und soll sogar an Universitäten als Lehrmittel eingesetzt werden.
Wer kann es besser als die Politiker, Finanzexperten, Industriebosse oder Umweltschützer? Am Ende des Jahres können wir unser persönliches Athen, Shanghai oder Buxtehude planen.
Es scheint ein Browsergame zu werden. Sobald die Systemvoraussetzungen bekannt sind, wird macinplay darüber berichten.

Die Webseite dieser Simulation mit einem Trailer findet Ihr hier:
City One

Advertisements

0 thoughts on “IBM entwickelt Spiel für Städteplaner und Bürgermeister”

  1. Pingback: CityOne: IBM steigt ins Spielgeschäft ein | macinplay
  2. Trackback: CityOne: IBM steigt ins Spielgeschäft ein | macinplay

Kommentare sind geschlossen

Advertisements