LEGO Universe: Bald geht es los!

Während sich alle Vorbesteller, die sogenannten Gründer, schon seit dem 08.10.2010 in Legos digitalem Universum vergnügen, dürfen alle anderen zum 22.10.2010 die bunte Welt betreten. Es ist also Zeit, das neue MMO mal näher zu betrachten.

Die Geschichte

Vier Minifiguren haben sich zusammengetan, um die Fantasiequelle des Universums zu finden, den Fantasie-Nexus. Auf dem Planeten Crux werden sie fündig. Doch dann passiert das Unfassbare. Der gierige Industrielle Baron Typhonus will die Mächte der Fantasie für sich allein und wird in den Nexus hineingezogen. Dabei entsteht ein gigantischer Wirbelsturm, der den Planeten Crux zerstört.
Um die Fantasie und das ganze Universum vor der zerstörerischen Kraft des Wirbelsturms zu schützen, verbünden sich die verbliebenen Abenteurer. So bilden der Krieger Herzog Exeter, der Bau-Fachmann Dr. Überbauer und der Pirat Hagel Sturm den Nexus Korps, mit dem sie gegen das Böse kämpfen wollen. Im Laufe der Geschichte schließt sich die mysteriöse Ninja-Hexe(!) Wanda Dunkelflamme der Organisation an. Nun sucht der Nexus Korps nach neuen Helden, um die Vernichtung des Universums zu verhindern.

Die Fraktionen

Der Spieler kann sich einen von vier Fraktionen anschliessen. Hier seht Ihr ein paar Artworks zu den entsprechenden Minifiguren.

Artworks (klicken für mehr)

Die Erbauer-Fraktion

Die Erbauer werden angeführt von Dr. Überbauer, der einen Splitter reiner Fantasie gefunden hat. Auf diesen Splitter setzt der Nexus Korps seine Hoffnungen im Kampf gegen den Maelstrom. Diese Fraktion hat sich dem kreativen Bauen verschrieben. Dadurch versuchen sie, die Grenzen der Fantasie zu überwinden. Die Erbauer sind alle geniale Techniker und betrachten sich selbst als die Grundlage des Nexus Korps.

Die Entdecker-Fraktion

Angeführt vom berühmten Piraten Hagel Sturm sind die Entdecker die wagemutigsten unter den Minifiguren. Hagel Sturm ist nie um einen lustigen Spruch verlegen. Ausserdem kennt er die Meere des Lego-Universums in- und auswendig. Die Entdecker sind die eigentlichen Abenteurer unter den Minifiguren. Sie sind immer dabei, irgendwelche Rätsel zu lösen. Besonders interessiert sind sie am Geheimnis der ersten Erbauer.

Die Wächter-Fraktion

Die Wächter und ihr Anführer Lord Exeter sind die Beschützer der Minifiguren. Sie stellen sich jedem Kampf und sind wenn auch nicht die fantasievollsten Minifiguren, dann zumindest die ehrenvollsten. Lord Exeter ist immer gerecht und auf alles vorbereitet. Als stärkste Minifiguren setzen die Wächter immer auf einen fairen Kampf.

Die Paradox-Fraktion

Das völlige Gegenteil zu den Wächtern bildet die Paradox-Fraktion. Sie operiert am liebsten im Geheimen und ist dabei äußerst wirkungsvoll. Wanda Dunkelflamme und ihre Anhänger wollen nicht nur das Böse erforschen, um ihren Gegner zu verstehen. Sie sind auch davon überzeugt, das man den Gegner mit seinen eigenen Mitteln schlagen muss. Daher wird die Paradox-Fraktion von den anderen Mitgliedern des Nexus Korps argwöhnisch beobachtet. Hier scheinen also Konflikte vorprogrammiert.

Die Welt

Das Lego Universum besteht aus vielen einzelnen Welten, die das Resultat der Explosion des Planeten Crux sind. Direkt gegenüber dem zum schwarzen Loch gewandelten Wirbelsturm liegt Nexus City, das den Fantasiesplitter im Nexus-Tower beherbergt.Neben den grossen Welten der einzelnen Fraktionen, gibt es kleinere Planetenbrocken, die die Heimat der Spieler bilden. Jeder kann in seiner Welt bauen, was ihm gefällt. Dabei geschaffene Kreaturen können zum Leben erweckt werden. Freunde können sich gegenseitig besuchen und die Kreationen des anderen bewundern.

erster Eindruck

Soviel darf ich wohl aus der Betaphase verraten: Es hat Spaß gemacht. Wenn sich die fertige Welt von LEGO Universe so spannend spielt, wie es die Beta und die Ankündigungen erahnen lassen, dann wird das Spiel ein Riesen-Hit.
Gedacht für jüngere Spieler werden aber wahrscheinlich auch Menschen meines Alters grosses Gefallen an dem Spiel finden. LEGO gibt es ja schon seit einigen Jahrzehnten. Die bunten Bausteine sind schon in vielen Kinderzimmern zuhause gewesen. Daher denke ich, dass beim Betreten von LEGO Universe viele Menschen in ihre Kindheit zurück versetzt werden.
Ein ausführlicher Test muss hier Aufschluss bringen.
Immerhin hat das Spiel schon vor Veröffentlichung seinen ersten Preis eingeheimst. LEGO Universe hat den 3.Platz bei der Verleihung des Deutschen Kindersoftwarepreises Tommi 2010 auf der Frankfurter Buchmesse gewonnen.

Spezifikationen für Mac • Mac OS X 10.5.3 Leopard oder höher • Intel Duo Core • 1 GB RAM • 10 GB freier Festplattenspeicherplatz • NVIDIA® 7300 GT oder ATI Radeon X1600 oder höher – 256 MB VRAM oder mehr • DVD-ROM-Laufwerk • Breitband-Internetverbindung erforderlich

Mindestsystemanforderungen für Mac • Mac OS X 10.5.3 Leopard oder höher • 1 GB RAM • 5 GB freier Festplattenspeicherplatz • Computer mit eingebautem Chipsatz benötigen mindestens ein Intel integrierten Chipsatz GMA X3100 mit dualer 2,0 GHz CPU, oder 1,7 GHz Core 2 Duo, oder gleichwertig • DVD-ROM-Laufwerk • Breitband-Internetverbindung erforderlich

Bitte beachten: Dieses Spiel läuft nicht auf dem Mac PowerPC (G3/G4/G5) oder der Intel GMA 950 Grafikkarte.

Hier könnt Ihr LEGO Universe bekommen:
Amazon
LEGO Online Shop

Der erste Monat ist gratis, danach fallen für Deutschland und Österreich bzw. Schweiz folgende Gebühren an:
– 1 Monat: EURO 9,99 / CHF 16,90
– 6 Monate: EURO 49,99 / CHF 79,90
– 12 Monate: EURO 89,99 / CHF 149,90

Screenshots (klicken für mehr)

Zur Einstimmung noch ein paar Screenshots:

Trailer

Hier der Trailer zum Spiel:

Advertisements

0 thoughts on “LEGO Universe: Bald geht es los!”

  1. Pingback: [Macintosh] LEGO Universe ist gestartet | macinplay
  2. Trackback: [Macintosh] LEGO Universe ist gestartet | macinplay

Kommentare sind geschlossen

Advertisements