[Elwynn Telegraph] Das Mondfest

Kaum hat das Jahr angefangen, startet Blizzard auch schon mit den WoW-Events durch:
In Anlehnung an das chinesische Neujahr hat in Azeroth das stressless-Mondfest begonnen.
Für uns bedeutet das: Urahnen abklappern, Omen bezwingen und Instanzen besuchen, die man nie wieder sehen wollte 😉

Auch wenn die Mondsteine und Feuerwerksbündel, die man als Dank für den jährlichen Besuch bei den diversesten Urahnen erhält, nicht viel mehr als Dekoration sind und man nach einer bestimmten Zeit nichts mehr damit anfangen kann, ist es doch eines meiner zwei Lieblingsevents.

Insgesamt 11 Erfolge stehen vor euch, um den Titel Ältester bezw Älteste zu erlangen.
Im Gegensatz zu anderen Weltereignissen sind diese sogar recht einfach zu meistern, und ihr habt 3 Wochen Zeit dafür. (Also, wenn das keine Motivation ist 😉 )
Ab diesem jahr haben einzelne Erfolge des Mondfests sogar noch einen Mehrwert.

Die zwei handvoll Instanzen in der alten Welt und Nordend nach den Urahnen abzuklappern ist für 80-85 selbstredend kein Problem mehr und auch für niedrigere Charaktere, mit Hilfe erstgenannter, ein erreichbares Ziel.
Dabei bietet sich direkt die Möglichkeit ( wie wir es beispielsweise bei den RvC machen) die Instanzen-Urahnen als Gilde ( mindestens 4 Personen) abzuarbeiten, um so gleich noch die Gildenoffensive-Erfolge mitzunehmen.

Übrigens: Solltet ihr dieses Jahr nicht in den Genuss kommen, alle Erfolge zu erarbeiten, gebe ich euch den Tipp, die einzelnen Erfolge, die aus verschiedenen Aufgaben bestehen, auf jeden Fall abzuschließen.
Mir hat vor 2 Jahren nur mehr der Urahne im Turm Utgarde gefehlt. Leider war ich damals zu niedrig, als dass ich in dieser Instanz überlebt hätte.Tja und das Jahr darauf war der gesamte Erfolg zurückgesetzt.
Also schließt ab was ihr könnt, und der Rest ergibt sich Notfalls nächstes Jahr 🙂

Belohnungen:
Titel: Ältester beziehungsweise Älteste
Ihr bekommt ausserdem:

Mondstein der Urahnen

massig Mondsteine

Advertisements
Advertisements