EA übernimmt Firemint

Electronic Arts, oder kurz und knackig EA, ist mal wieder auf Einkaufstour. Diesmal hat es die Australier von Firemint erwischt:
Electronic Arts investiert ins Mobile-Games-Business. Für einen nicht genannten Betrag wird der kalifornische Major den australischen iOS-Spezialisten Firemint übernehmen. Das Studio mit Sitz in Melbourne bringt Erfahrung in der Entwicklung von Spielen für iPhone und iPad sowie die Erfolgsmarken “Flight Control” und “Real Racing” in das Geschäft mit ein. “Das Firemint-Team ist für seinen Erfolg bei Kritikern und am Markt bekann. Es wird unsere weltweite Führungsposition in der Spieleentwicklung für Mobilgeräte und Online-Spieleplattformen stärken, dass Firemint nun Teil von EA ist”, kommentierte Barry Cottle, Executive Vice PResident und General Manager von EA Interactive. Die Übernahme soll binnen vier Wochen abgeschlossen sein.
Quelle

Hier zur Erinnerung noch einmal das Angebot von Firemint auf iOS und hier die EA-Angebote.

Der Konzentrationsprozess geht also weiter. Freuen wir uns also schon mal auf die Crossover Projekte “Sims Real Racing”, in dem du dann deinen Wagen per InApp Kauf individualisieren kannst, oder “Flight Control – Spore Edition” wo du den perfekten Fluglotsen klonen musst.
Ich persönlich hoffe einmal das EA die Jungs und Mädels bei Firemint weiterhin ungestört werkeln lässt, habe da aber so meine Zweifel.

Was denkt Ihr?

Advertisements

2 thoughts on “EA übernimmt Firemint”

  1. beckflash says:

    Klasse. Jetzt gibt es ein paar Spiele mehr, bei denen nie oder erst ein halbes Jahr später Updates kommen. EA sollte doch langsam gemerkt haben, dass Spiele auf iOS keine PSOne Spiele sind, die einmal in eine CD gebrannt werden und dann kündet sich keiner mehr drum. Der Unterschied: Bei iOS kann man updaten, bei der PSOne ging das nicht. Wir sind doch nicht mehr in der Steinzeit!

  2. Pingback: [News] EA kauft PopCap | macinplay
  3. Trackback: [News] EA kauft PopCap | macinplay

Kommentare sind geschlossen

Advertisements