Couchfunk: TV sozial

In der „guten alten Zeit“ versammelte sich abends die Familie vor der Flimmerkiste um sich durch 3 Programme zu schalten und daraus das Beste auszuwählen. Und um Mitternacht war Sendeschluss und es kam ein Testbild mit Dauerton…
Na ja, vielleicht waren die Zeiten doch nicht so gut wie man sie in Erinnerung hat. Aber ein Vorteil hatte das gemeinsame sehen und die eingeschränkte Auswahl: man konnte direkt über das Programm sprechen. Und genau dieses miteinander sprechen wollen die Macher von Couchfunk in unsere Zeit hinüberbringen. Natürlich mit den Möglichkeiten die uns, Vorsicht Buzzword, das Web 2.0 bietet. Und so haben sie eine Plattform geschaffen auf der man sich per Browser oder App über das TV Programm austauschen kann. Natürlich sind die Standards Facebook und Twitter voll intrigiert. Dazu gibt es eine Programmübersicht, was läuft aktuell, welche Highlights kommen noch, was sind die beliebtesten Sendungen und ein Nachrichtenticker rundet das Gesamtpaket ab. Alles in allem also ein Gesamtpaket zum Gedankenaustausch rund ums Fernsehen. Oder wie die Macher so schön schreiben:

Mit Couchfunk lassen sich natürlich nicht nur alte Freundschaften pflegen, sondern auch neue Bekanntschaften mit anderen Film- und Fernsehbegeisterten knüpfen, per komfortabler Check-In-Funktion holen Couchfunk-User ihre virtuellen Freunde ins eigene Wohnzimmer. Dank Couchfunk behalten User den Überblick über das aktuelle Fernsehprogramm und sind stets über aktuelle TV-Highlights informiert.

Die Qualität der Kommentare schwankt dabei wie in solchen Netzwerken üblich zwischen hilfreich, kompetent und doppelplusungut.

Wer mit einem Mac im Web unterwegs ist, der kann sich direkt auf couchfunk.de einloggen. Eine passende App für iPhone und iPad gibt es kostenlos im Appstore:

[appext 470915733]

Advertisements
Advertisements