[iOS] Indiepärchen aus Berlin bringt ,Super Zombie-Tennis‘ raus

Eine wirklich rührende Pressemitteilung flatterte uns neulich aus Berlin in die Redaktion. „Wir, Wiebke Rauers und ich Arno Flöck, sind ein kleines Indiegames-Team aus Berlin,“ begann das Schreiben und wir waren schon drauf und dran „Ja“ zu rufen, obwohl wir noch gar nicht wussten, was Wiebke Rauers und Arno Flöck weiter zu sagen hatten. Das Pärchen hat ihr erstes iPhone-Spiel herausgebracht und natürlich tun wir „Tiny Touch Tales“, so der Name des Winzstudios, den Gefallen und stellen es vor.

Zombie Action einmal anders

„Super Zombie Tennis“ lautet der Name des Tiny Touch Tales Erslings und steht für Arkadeaction erster Güte. Wiebke hat die schrill-lustigen Illustration gezeichnet, während Arno die Kunstwerke zu einem Shooter der besonderen Art zusammengebaut hat. Das Spiel ist schnell erklärt: Allerlei schräge Gestalten sind auf dem Weg dem Spieler den Garaus zu machen. Der hat jedoch das Glück, dass zum Einen ein Tennisplatz zu überqueren ist und er außerdem mit schlicht unendlich vielen Tennisbällen und einem Schläger ausgerüstet ist. Wer es nicht schafft das Netz oder die Ballmaschine zombiefrei zu halten, der geht im Nahkampfmodus auf die Halbtoten mit dem Schläger los. Mit der Zeit kann der Spieler auch Spezialschläger und Spezialbälle freischalten, die den makabren Sportspaß weiter aufwerten. Zudem kann sich per Game-Center Highscore mit anderen Tennisspielern gemessen werden. Das Spiel ist kompatibel mit  iPhone, iPad und iPod Touch ab der Betriebssystemsversion 4.

[app 545921961]

[nggallery id=108]

Advertisements
Advertisements