Nibelungen Saga: Kampange geht in eine Denkpause

NibelungenSaga-LogoWir hatten euch von dem Versuch berichtet die Nibelungensage in ein Computerspiel zu verpacken. Dazu starteten die Kieler von Games Foundation eine Kickstarter Kampange.
Schon beim Start der Kampagne beschlichen mich leichte Zweifel. Ist der gewählte Ansatz ein Action RPG zu basteln und sich auf Schwertkämpfe zu konzentrieren in Anbetracht der bombastischen Vorlage glücklich? Und ist die Ankündigung, sich nicht in übliche Fantasy Klischees zu verlieren angesichts des Gezeigtem nicht eine glatte Falschaussage?

Jetzt, einige Tage vor dem offiziellen Ende der Kampange, streichen die Verantwortlichen vorerst die Segel. Wenn man bedenkt, das eine Woche vor dem Ablaufdatum statt der benötigten 60.000 $ gerade mal 4.083$ zusammengekommen sind ist das kein Wunder.
Aber man gibt sich nicht geschlagen, dankt allen Unterstützern und verspricht nach einer Denkpause mit neuem Material zu einem zweiten Versuch wieder zu kommen.

Hier die Abschiedsmeldung der Nibelungen Saga Crew im Wortlaut:

Dear project backers,

it is with a heavy heart that we decided to cancel this project for now. We are simply too far away from reaching our funding goal, and time is running out.

HOWEVER: THE PROJECT IS NOT DEAD! We will continue to work on our game demo and will be back in a few months with a better introduction video and new material to show. So please keep an eye on this spot!

It was fun to be here and to be in touch with you. May the gods send you good winds and a calm sea! Hope to see you again soon.

Yours, the Nibelungen Saga team.

Ich bin gespannt wie der Neustart aussehen wird. Angesichts des krachenden Schiffbruchs mit dem ersten Versuch reichen ein neues Trailervideo und ein paar mehr Artworks sicher nicht aus um den sicheren Hafen zu erreichen.

Advertisements
Advertisements