Der Sega Weg – Kurswechsel bei Nintendo?

Nintendo kommt ins schlingern, der Chef verkündet ungeheuerliches und wir machen uns ein paar Gedanken dazu.

Nintendo Logo

Und zwar hier

Advertisements

One thought on “Der Sega Weg – Kurswechsel bei Nintendo?”

  1. Jan says:

    Meines Erachtens ist es eine sehr kühne Behauptung, Nintendo einfach abzuschreiben oder sogar mit Sega zu Beginn der 2000er Jahre zu vergleichen. Nintendo hat die letzte Konsolengeneration mit Wii und DS dominiert, sitzt auf Milliarden von Barvermögen und verdient im Gegensatz zu Sony und Microsoft mit jeder verkauften Konsole Geld. Beispielsweise die PS3 wurde in den ersten Jahren mit hohen Verlusten pro verkaufter Einheit in den Markt gedrückt, unter anderem um im Formatkrieg mit der HD-DVD der Blu-ray zum Sieg zu verhelfen. Sony hat dabei seine aus PS1- und PS2-Zeiten klare Führungsposition verloren und schaffte am Ende gerade so ein Remis mit Microsoft. Nintendo hingegen hat mit technisch schwacher Hardware aber einem innovativen Steuerungskonzept (und vor allem Wii Sports) deutlich den ersten Platz belegt. Die Wii U ist technisch zwar schwächer als die PS4 und Xbox One, aber sie hat mit Super Mario 3D World, Wind Waker HD und den angekündigten Exklusivtiteln Bayonetta 2, X (das neue Open-World-RPG von den Xenoblade-Machern), Super Smash Bros., Mario Kart 8 und Donkey Kong Country Tropical Freeze spieletechnisch die Nase vorn. Oder würde hier jemand ernsthaft behaupten, Spiele wie Knack oder Ryse könnten mit dem perfekt ausbalancierten Gameplay eines Nintendo-Titels mithalten? Und für den x-ten Call of Duty-Aufguss (auf der Xbox One gerade einmal in 720p), den es ohnehin für alle Plattformen gibt, benötigt doch niemand eine sogenannte “Next-Gen-Konsole”. Nintendo hat immer noch gute Chancen und wird vermutlich beide Konsolenwettbewerber im Gaming-Geschäft überleben. Oder liege ich da komplett falsch? 🙂

    P. S. Über eine Miiverse- oder eShop-App für iOS würde ich mich sehr freuen. Aber Zelda ohne Controller? No way!

Kommentare sind geschlossen

Advertisements