Absolute Skat für iPad

Tja, da sitze ich nun, der einzige in unserer Redaktion, der weiß, wie man Skat spielt – obwohl ich weit davon entfernt bin zu behaupten, ich könne Skat spielen. Doppelkopf ist mir da schon näher. Aber nun hat sich Absolute Skat 10.0 auf meinem iPad installiert und ich habe einfach mal ein paar Runden „gekloppt“, wie man hier im Norden so sagt.

[contentad]

Absolute Skat von Runesoft kommt für alle iOS-Geräte ab Version 8.0 und kostet 3.99€ im App-Store.

img_0698

Leider spielt man nur offline gegen den Computer – und das hat mich doch schwer enttäuscht. Gerade so ein kompliziertes Spiel wie Skat erfordert aus meiner Sicht dringend echte, menschliche Mitspieler. Nur so kann, aus meiner Sicht, echtes Skat-Feeling aufkommen. So habe ich aber nun ein paar Offline-Runden gespielt und der Computer hat nicht wirklich enttäuscht, konnte sogar grundsätzlich überzeugen. Ich hatte nur sehr selten das Gefühl, dass er wirklich „seltsam“ gespielt oder gereizt hat. Eher war er oftmals einfach zu „glatt“ oder auch zu „perfekt“. Einem Computer fehlen eben einfach die Ecken und Kanten, die den Spaß eines solchen Spieles ausmachen.

img_0696Das Spiel empfängt mit gefälliger Optik im Startbildschirm baut dann aber immens ab. So hätte Skat auch auf meinem Amiga vor 20 Jahren ausgesehen. Das ist nichts fürs Auge, wirklich nicht. Die Hintergrundkulisse ist, solange sehr leise, nicht nervig aber auch nicht beeindruckend, passt also irgendwie zum Gesamteindruck.

Wer also wirklich niemandem zum Skat-Spielen hat und unbedingt ein paar Runden spielen will, der kann hier ruhig zugreifen, solange es ihm oder ihr knapp vier Euro wert ist. Ich empfehle lieber die Brettspielwelt (www.brettspielwelt.de) – läuft zwar nur auf MacOS und Windows-Rechnern, kostet aber nichts und kann durch echte Spieler wesentliche Mehrwerte bieten.

In diesem Sinne 🙂

Absolute Skat v10
Absolute Skat v10
Entwickler: Runesoft
Preis: 4,49 €