iQype: Saufen per iPhone und iPod touch

Okay, etwas reißerisch, die Überschrift. Aber der Dienst iQype vom doch schon recht bekannten Portal Qype lädt förmlich dazu ein.

iQype ist ein Dienst für iPhone und iPod touch, genauer: eine darauf optimierte Website. Sie lässt sich somit auch mit „normalen“ Browsern ansehen. Mit ihr lässt sich die geeignete Location zum fürstlichen Diner, zur gutbürgerlichen Küche oder zum amerikanischen Schnellmampf finden. Aber eben auch die Pinte kann gefunden werden, in der man für möglichst wenig Geld möglichst viel Alkohol bekommt. Allerdings ist der typische Apple-User wohl eher nicht in dieser Zielgruppe zu Hause.

iQype gefällt mir jetzt noch nicht so richtig gut. Es gibt zwar eine Suchfunktion, aber die Restaurants und Bars sind bislang noch nicht vernünftig strukturiert. Selbst eine Sortierung nach Alphabet oder nach Bewertung scheint es aktuell noch nicht zu geben. Will ich also in meine Lieblingsbar und weiß gerade nicht, wie die Adresse ist, muss ich mich im konkreten Fall durch zehn Seiten Links hangeln. Abgesehen davon, dass die Bar nicht unter Bar, sondern unter Cafés zu finden ist… Unschön, aber naja – vielleicht kommt da ja noch was. Immerhin ist das System auch an Google Maps angebunden. Die „Von-hier-nach-Hause“-Funktion kann man vor Beginn des Gelages schon einmal für den Taxifahrer vorbereiten.

Advertisements
Advertisements