computer.spiel.kultur: Diskussionsrunde im Außenministerium

 Bundesaußenminister Dr. Frank-Walter Steinmeier eröffnet heute Abend das Fachgespräch „computer.spiel.kultur“ im Weltsaal des Auswärtigen Amts.

An der Diskussionsrunde nehmen Vertreter aus Politik, Kultur und Zivilgesellschaft teil,

so der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrats, Olaf Zimmermann, und der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Entwickler von Computerspielen, Claas Oehler.

Dabei geht es um den rasanten Wachstum dieses Zweigs der Kreativindustrie. Thematisiert werden beispielsweise die aktuelle Entwicklung auf dem nationalen und internationalen Markt. Davon abgesehen geht es natürlich auch um Jugendschutz oder den Umgang mit Gewaltspielen. Und auch im Raum steht die Frage, ob Computerspiele inzwischen ein Kulturgut sind.

Fachlich Betreut wird die Diskussionsrunde von Professor Dr. Warkus und Studenten (Zentrum für Medien und Kommunikation der Uni Leipzig).

Im Anschluss an das Fachgespräch diskutiert der Bundesminister mit Schülern der Abiturklasse der deutschen „Willy Brandt-Schule“ in Warschau. Womit dann auch der Außenpolitische Bogen gespannt wäre.

 

Advertisements
Advertisements