Killerspiele: Piratenpartei wirbt viral in Games

Piratenpartei Das Thema “Killerspiele” hat jetzt eine Partei zur Bundestagswahl aufgegriffen – jedoch nicht (wie üblich) unter der Annahme, dass Killerspiele böse seien. Die Piratenpartei stellt sich, so ein Eintrag auf der Website der Partei, “eindeutig gegen ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot von sogenannten Killerspielen” und wendet sich “gegen eine Kriminalisierung von Gamern und gegen die Zerstörung von Jugendkultur”.

Für einige (leider nicht in einer Version für den Macintosh verfügbaren) typische “Killerspiele” stellen die Piraten nun ein Spraylogo zur Verfügung. Nach Installation des Spraylogos können Gamer in “Team Fortress 2”, “Left 4 Dead”, “Counter-Strike Source” und “Counter-Strike 1.6” ein Piraten-Plakat an die Wände sprühen – bei Standardtastenbelegung muss dazu lediglich “t” gedrückt werden.

Weitere Infos und Bilder gibt es im Piratenwiki zum Spraylogo.

Advertisements

0 thoughts on “Killerspiele: Piratenpartei wirbt viral in Games”

  1. Pingback: Piratenpartei jetzt auch im “Killerspiel” « Ralphs Piratenblog
  2. Trackback: Piratenpartei jetzt auch im “Killerspiel” « Ralphs Piratenblog

Kommentare sind geschlossen

Advertisements