[Mac/Win] Rennspiel ohne festgelegten Kaufpreis: MiniOne Racing

Das Spiel MiniOne Racing des französischen Labels Frogames wurde bereits im Dezember 2008 veröffentlicht und ist demnach nicht mehr ganz taufrisch. Allerdings haben die Entwickler seit Ende März den festen Preis des Arcade-Racers aufgehoben. Stattdessen kann man den Preis des kurzweiligen Spiels selbst bestimmen. PAY WHAT YOU WANT nennt Frogames das System. Je nachdem, wie großzügig der Käufer ist, desto mehr Goodies erhält er bei seinem Kauf. Außerdem verwendet Frogames einen Teil der Einnahmen, um damit die Organisation Kiva bei der Vergabe von Mikrokrediten an Kleinbetriebe in Entwicklungsländern zu unterstützen.
Das PWYW-System ist wie folgt gestaffelt:

  • ab 2 US-$: MiniOne Racing
  • ab 8 US-$: zusätzlich MiniOne Racing Development Document (inkl. 5% Mikrokredit)
  • ab 15 US-$: zusätzlich Penguins Arena (Preis: US-$ 19,95) (inkl. 10% Mikrokredit)
  • ab 30 US-$: Zusätzlich Frogames Prototypes & Betas (inkl. 15% Mikrokredit)
  • ab 60 US-$: zusätzlich MiniOne Racing Tasse (inkl. 20% Mikrokredit)
  • ab 90 US-$ zusätzlich eine individuelle und vom Künstler signierte MiniOne Racing-Zeichnung (inkl. 20% Mikrokredit)

Das System ist, wie ich finde, eine feine Sache. Spieler mit schmalem Budget können sich für wenig Geld ein tolles Spiel leisten. Spiel-Enthusiasten mit mehr finanziellen Möglichkeiten haben die Chance, sich für etwas Extra-Geld mit Goodies einzudecken und dabei noch einen wohltätigen Zweck zu unterstützen.

Details zum Angebot: MiniOne Racing – PAYWHATYOUWANT
Details zur Mikrokreditplattform: Kiva

MiniOne Racing Trailer from Frogames on Vimeo.

Advertisements
Advertisements